Wie die Haus­halts­prüfung hand­lungs­fähig hält

© Christopher Meder – Fotolia
Die Prüfung der Haus­halte hat für Städte und Gemein­den einen großen Vor­teil: Sie unter­stützt nach­haltig die Hand­lungs­fähig­keit. Denn so können Kom­munen schlei­chen­dem Sub­stanz­verzehr oder aus­ufernden Li­quiditäts­krediten effektiv und rechts­sicher be­gegnen. Dabei ist moderne Soft­ware eine ent­scheidende Hilfe.

Wann Behörden für ihre Online-Dienste haften

© stockWERK – Fotolia
Das IT-Sicher­heits­gesetz hat auch die An­bieter von Tele­medien ver­schärft in die Pflicht genommen. Zu den „geschäfts­mäßigen“ An­geboten wiederum gehören nicht nur die ein­schlägigen Online-Dienste, sondern wohl auch Behörden, Kom­munen, Schulen und Hoch­schulen. Sie müssen ihre Verant­wortung neu überdenken.

Wie Fach­verfahren mit XFinanz zusammenspielen

© SAKD
Keine öffent­liche Stelle hat daten­technisch mit so vielen Fach­anwendungen direkt zu kom­muni­zieren wie das Finanz­wesen, egal ob es sich um kom­munale oder staat­liche Be­hörden und Ein­rich­tungen han­delt. Von einem sauberen, XÖV-taug­lichen Standard profitiert daher jede Verwaltung unmittelbar.

Wie Bayern ISIS12 für Kommunen weiter fördert

© Bayerisches Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr
In der ersten Runde wollten 165 Kommunen die Ein­führung von ISIS12 fördern lassen – mehr als dafür Mittel zur Ver­fügung standen. Und noch immer gab es Anwartschaften auf das Infor­mation Security Manage­ment System für kleine und mittlere Gemeinden. Jetzt hat die bayerische Staats­regierung neue Mittel frei­gegeben.

Welche Datenstrategie der Deutsche Städtetag einschlägt

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Durch das einheitliche Bürger­portal und andere Zentralisierungs­bestrebungen sehen sich die Städte der­zeit heraus­gefordert. Auch sonst muss sich die Inter­essen­vertretung im Deutschen Städte­tag bei ent­scheidenden ITK-Weichen­stellungen gegen­über dem Bund behaupten, etwa im Um­gang mit den eigenen Geodaten.

Wie die kommunalen Spitzen­verbände vernetzt sind

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Städte, Kreise und Gemeinden haben sich mit dem Deutschen Städte­tag, dem Deutschen Städte- und Gemeinde­bund sowie dem Deutschen Land­kreis­tag einfluss­reiche Interessen­vertretungen gegeben. Bei der laufenden Digitali­sierung haben die kom­munalen Spitzen­verbände ein deut­liches Wort mitzureden.

Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen

Im Februar dieses Jahres hatte das Bundes­ministerium des Innern (BMI) das Pilot­projekt „Modell­kommune Open Govern­ment“ gestartet. Ge­meinden konnten sich um eine auf zwei Jahre be­fristete Unter­stützung von jeweils 50.000 Euro für Open-Govern­ment-Maß­nahmen be­werben. Laut BMI meldeten sich 26 Gemeinden und Städte, von denen eine Jury nun neun aus­gewählt hat, nämlich Köln, Bonn, Moers, Olden­burg, Merzenich, Tengen, Brandis sowie die Land­kreise Saale­kreis und Marburg-Biedenkopf.

Weiterlesen →Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen“

Veröffentlicht am

Mobile Security
iPhones mit Con­tainer be­kommen die Behörden­zulassung

Ein spezielles Krypto­handy ist er­fahrungs­gemäß zwar für die Kanzlerin ratsam, aber nicht für alle, die im öffent­lichen Dienst ar­beiten, eine prak­tikable Lösung. Dennoch müssen Mobil­geräte gerade in diesem Bereich be­sonders hohe An­forderungen an die In­formations­sicherheit er­füllen und sollten vom Bundes­amt für Sicher­heit in der Infor­mations­technik (BSI) für den dienst­lichen Ein­satz genehmigt sein. Mit einem Containerkonzept können Be­hörden aber auf Mobil­geräten sehr wohl eine sehr sichere Lösung ein­richten. Das BSI hat kürz­lich erst Secure­PIM von Virtual Solution bis zum Geheim­haltungs­grad „Verschlusssache – nur für den Dienst­gebrauch“ zugelassen. Weiterlesen →Mobile Security
iPhones mit Con­tainer be­kommen die Behörden­zulassung“

KfW-Kommunalpanel 2017
Die Finanz­lage von Städten und Ge­meinden ent­spannt sich langsam

Die Finanz- und Haus­halts­lage der Kom­munen war im ver­gan­genen Jahr relativ gut und ergab einen leichten, aber deut­lichen Über­schuss von 5,4 Mrd. Euro. Daher zeigen sich die Städte und Ge­meinden im KfW-Kom­munal­panel 2017 zu­friedener mit der In­vestitions­lage: Der Rück­stand ist in der Eigen­wahr­nehmung um 10 Mrd. Euro auf 126 Mrd. Euro zurück­gegangen. Die größten Bau­stellen gibt es weiter­hin bei Straßen und Verkehr, Schulen und Er­wachsenen­bildung sowie bei öffent­lichen Gebäuden, Sport­stätten und Bädern. Und auch das Ein­nahmen­gefälle besteht un­vermindert fort.

Weiterlesen →KfW-Kommunalpanel 2017
Die Finanz­lage von Städten und Ge­meinden ent­spannt sich langsam“

Veröffentlicht am

Open Government Partnership
Der Arbeits­kreis Open Govern­ment macht 270 konkrete Vorschläge

Der Arbeits­kreis Open Govern­ment Partner­ship Deutsch­land (OGP) hat eine um­fang­reiche Liste mit Empfehlungen für einen natio­nalen Aktions­plan zur Um­setzung von Grund­sätzen der Offen­heit und Trans­parenz bei Re­gierung und Ver­waltung vor­gelegt. Hinter­grund ist der Beitritt Deutsch­lands zur Open Govern­ment Partner­ship, einer inter­natio­nalen Organi­sation, die sich für In­formations­freiheit, eine offene Ver­waltung und Open Data einsetzt.

Weiterlesen →Open Government Partnership
Der Arbeits­kreis Open Govern­ment macht 270 konkrete Vorschläge“

Veröffentlicht am

Open Data
Chemnitz startet ein offenes Stadtdatenportal

Die Stadt Chemnitz stellt ihre Daten ab sofort auf einem eigenen Portal den Bürgern zur Verfügung. Zuvor hatte bereits Leipzig als erste Stadt in Sachsen seine Daten öffentlich gemacht, Dresden will demnächst folgen. Die technische Plattform kommt bereits bei den Portalen von Berlin, Bonn, Bremen, Köln und einigen Bundesländern zum Einsatz; auf diese Weise will Chemnitz zu überregional einheitlichen Zugangs- und Nutzungsbedingungen beitragen. Weiterlesen →Open Data
Chemnitz startet ein offenes Stadtdatenportal“

Veröffentlicht am

Informationssicherheit
Bayern setzt die ISIS12-Förderung für Kommunen fort

Seit gestern ist es offiziell: Bayern wird Kommunen, die das Informations­sicherheits­management­system ISIS12 ein­führen wollen, weiter fördern. Im letzten Förder­programm konnten nach Angaben des Bayerischen IT-Sicher­heits­clusters e.V. bis August 2016 von 165 einge­reichten An­trägen 104 ge­nehmigt werden – und damit war der Topf leer. Der Bedarf ist aber weiter da, wes­halb sich das Bayerische Innen­ministerium jetzt ent­schlossen hat, das Pro­gramm fortzusetzen. Weiterlesen →Informationssicherheit
Bayern setzt die ISIS12-Förderung für Kommunen fort“

Veröffentlicht am

E-Government
Kommunal­software bekommt zertifi­zierten Datenschutz

In den Städten und Gemeinden geschieht vieles noch von Hand, was mit einer sauberen Soft­ware deutlich schnel­ler und spar­samer ab­liefe. Oft hängt es nicht einmal an der Finan­zierung, denn gerade dort, wo sich durch Digitali­sierung über­flüssige Per­sonal­kosten ein­sparen lassen, haben IT-Lösungen die Argumente ganz auf ihrer Seite. Be­denken gibt es dafür bei Fragen der Kom­patibi­lität mit den Fach­anwendungen und bei der Daten­sicher­heit. Dafür wie­derum gibt es staatlich-anerkannte Daten­schutz­zertifizierungen, wie sie etwa das Unab­hängige Landes­zentrum für Daten­schutz Schles­wig-Holstein (ULD) durch­führt. Jüngster Prüf­kandidat war die Personal- und Organi­sations­software KOMMBOSS. Weiterlesen →E-Government
Kommunal­software bekommt zertifi­zierten Datenschutz“

Veröffentlicht am

CeBIT 2017
Das sind die High­lights im Public Sector Parc

Im Public Sector Parc in Halle 7 auf dem Messe­gelände in Han­nover können sich die Be­sucher während der dies­jährigen CeBIT zu Themen rund um die digitale Trans­formation infor­mieren. Ein Schwer­punkt ist bei­spiels­weise die Digi­tali­sierung öffent­licher Infra­strukturen, die häufig unter dem Stich­wort Smart City zu­sammen­gefasst wird. Die Gemeins­chafts­stände des IT-Planungs­rats, von DATABUND sowie von Bundes­druckerei, Mach AG und Materna zeigen ebenso Lösungen für den öffent­lichen Dienst wie die Stände von Firmen wie n-komm, Disy Informations­systeme, CycloMedia, Axians Infoma oder die Präsenz des gemein­nützigen Vereins buerger­service.org. Zudem hat die Messe­gesellschaft hoch­karätige Diskussions­runden organisiert.

Weiterlesen →CeBIT 2017
Das sind die High­lights im Public Sector Parc“