Kommunalsoftware und Standardisierung
Wer Standards für Kom­mu­nal­software entwickelt

© IT-Planungsrat
Der Bund treibt die Stan­dardi­sierung in der öffent­lichen Ver­waltung voran. Der Branchen­verband DATABUND ar­beitet aktiv daran, dass dies im inter­kom­mu­na­len tech­no­logi­schen Gleich­schritt ge­schieht, und hat ent­sprechende Ar­beits­gruppen ein­ge­richtet, die in­zwischen Em­pfeh­lungen aus­ge­sprochen haben.

Kommunale Informationssicherheit
Wie ISIS12 für klei­nere Kom­munen funktioniert

© Bayerischer IT-Sicherheitscluster e.V.
Speziell für den Mittel­stand und Ver­wal­tungen hat das Bayeri­sche IT-Sicher­heits­cluster ein kosten­günstiges Manage­ment­system für IT-Sicher­heit ent­wickelt. ISIS12 ist zudem die opti­male Aus­gangs­basis für die Zerti­fizierung nach dem Standard ISO 27001 und für die An­forde­rungen der Daten­schutz­grund­verordnung der EU.

DATABUND-Forum 2017, Teil 1
Was das DATABUND-Forum 2017 gebracht hat

© Eduard Heilmayr
Die Digi­tali­sierung der öffent­lichen Ver­waltungen ist längst nicht so weit, wie sie sein könnte – darin waren sich die Ex­perten auf dem dies­jährigen DATABUND-Forum einig. Doch in der Strate­gie gibt es unter­schied­liche An­sätze. Die harte Variante: Bürger und Unter­nehmen nutzen das, was Vorschrift ist.

Security Bilanz 2017
Wie Behörden in der Security Bilanz 2017 abschneiden

© techconsult GmbH
Seit dem letzten Jahr hat sich in Bezug auf die IT-Sicher­heit in Deutsch­land nur wenig getan. Diesen Ein­druck ver­mitteln die Er­geb­nisse der dies­jährigen Security Bilanz Deutsch­land, in der sich über 500 Unter­nehmen und öffent­liche Ver­waltungen zum Stand ihrer IT- und In­formations­sicherheit äußerten.

EU-Richtlinie 2016/2102
Wie Menschen mit Behinderung kommunale Webseiten finden

© pict rider - Fotolia
Die Barriere­freiheit von Web­sites bekommt mehr Gewicht: Die EU-Richt­linie 2016/2102 ver­pflichtet öffent­liche Stellen ab dem Jahr 2018 dazu, ihre Online-Inhalte für Nutzer mit kör­per­lichen Ein­schrän­kungen besser zu­gäng­lich zu machen. Auch die Sank­tio­nen bei Nicht­einhaltung werden verschärft.

Mobile Security für Behörden
Wann Mobil­geräte für Ämter und Be­hörden sicher sind

© Virtual Solution AG
Öffentliche Ver­waltungen und Ein­rich­tungen eben­so wie Be­trei­ber kri­tischer Infra­struk­turen müs­sen be­son­ders scharf da­rauf achten, dass mit Mobil­geräten keine Daten außer Haus ge­langen. Eine gül­tige tech­nische Lö­sung ist eine Con­tainer-App, die private und dienst­liche Daten und An­wen­dun­gen isoliert.

Elektronische Rechnung
ZUGFeRD und XRechnung bleiben Parallel­lösungen

Am 11. Januar 2017 fand in Berlin die 4. FeRD-Kon­ferenz statt. Ein Er­gebnis: Die Ent­scheidung zwischen ZUGFeRD und XRechnung ist den Kom­munen und Unter­nehmen auf­gegeben: „Es bleibt den Nutzer­innen und Nutzern über­lassen, welches For­mat sie ver­wenden wollen“, heißt es in der Presse­mitteilung des BMWi. Weiterlesen →Elektronische Rechnung
ZUGFeRD und XRechnung bleiben Parallel­lösungen“

DStGB und Städtetag
Die kom­mu­nalen Spitzen­verbände starten 2018 unter neuer Führung

In zwei von drei kom­mu­nalen Spitzen­verbänden in Deutsch­land wurden die Füh­rungs­gremien neu ge­wählt. Dem Deutschen Städte- und Ge­meinde­bund (DStGB) steht nun seit Jahresanfang Dr. Uwe Brandl, Erster Bürger­meister der Stadt Abens­berg, vor. Der neue Prä­sident des Deut­schen Städte­tags ist Markus Lewe, Ober­bürger­meister der Stadt Münster. Weiterlesen →DStGB und Städtetag
Die kom­mu­nalen Spitzen­verbände starten 2018 unter neuer Führung“

Veröffentlicht am

Kommunal 4.0
Der dritte Digital­workshop Wasser­wirtschaft kommt nach Nürnberg

Am 31. Januar ver­anstaltet der der Verein Kom­munal 4.0 e.V. in Nürn­berg seinen dritten Praxis­work­shop Digi­tali­sierung: „Kommunal 4.0, Digi­tali­sierung in der kom­muna­len Wasser­wirt­schaft – Chancen er­kennen, Lö­sungen er­arbeiten und Maß­nahmen um­setzen“ lautet das Thema. Weiterlesen →Kommunal 4.0
Der dritte Digital­workshop Wasser­wirtschaft kommt nach Nürnberg“

Veröffentlicht am

Investitionsrückstand
Soziales, Personal und Sach­aufwand binden Kom­munen die Hände

Die jüngste KfW-Bestands­aufnahme zur kom­munalen Investitions­tätigkeit zeigt, dass die Gesamt­ausgaben zwar weiter steigen, dass die Städte und Ge­meinden sich aber speziell bei Bau­investitionen deut­lich zurück­halten. Das könnte sich noch rächen. Weiterlesen →Investitionsrückstand
Soziales, Personal und Sach­aufwand binden Kom­munen die Hände“

Next Generation Access
Der Bund fördert den Breit­band­ausbau mit weiteren 375 Millionen

In der fünften Runde im Rahmen des Sonder­programms Gewerbe­gebiete gibt das Bundes­ministerium für Ver­kehr und digi­tale Infra­struktur (BMVI) rund 375 Millio­nen Euro Förder­mittel an Land­kreise und Kom­munen in unter­versorgten Re­gionen und ermög­licht damit Gesamt­investitionen in Höhe von 782 Millio­nen Euro. 124 Förder­bescheide aus dem milliarden­schweren Bundes­programm wurden am 19. Dezember 2017 überreicht. Weiterlesen →Next Generation Access
Der Bund fördert den Breit­band­ausbau mit weiteren 375 Millionen“

Veröffentlicht am

IT-Profis und IT-Talk der Kommunen
Die Vorträge der Kommunale 2017 gibt es zum Download

Zwei Höhepunkte auf der dies­jährigen Kommunale in Nürn­berg waren die Wahl zum Kom­munalen IT-Profi und die Vor­träge auf dem IT-Talk der Kommunen. Zu beiden Terminen brachten die Re­ferenten zum Teil hoch­interessantes Prä­sentations­material mit. Weiterlesen →IT-Profis und IT-Talk der Kommunen
Die Vorträge der Kommunale 2017 gibt es zum Download“

Bertelsmann-Studie
Bürger hoffen auf nach­haltige kom­munale Digitalisierung

Zwei Drittel der Bürger sind der Meinung, dass neue Technologien die nachhaltige Entwicklung in ihrer Stadt bzw. Gemeinde befördern. Dies gilt für alle Altersgruppen, wobei die Zustimmung bei den Befragten zwischen 30 und 39 Jahren mit 74 % besonders hoch ist. Weiterlesen →Bertelsmann-Studie
Bürger hoffen auf nach­haltige kom­munale Digitalisierung“