Elektromobilität
Grüne Fuhrparks können sich lohnen

Wirtschaftlichkeit von Elektromobilität in gewerblichen Anwendungen, © BMWi
Kostenfreier Download

Lassen sich Elektroautos in gewerblichen Fuhrparks wirtschaftlich betreiben? Eine vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) geförderte Studie sieht hier für den Mittelstand bereits heute ein großes Wirtschaftlichkeitspotenzial. Vor allem elektrisch betriebene Pkw und leichte Nutzfahrzeuge könnten auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) deutliche Vorteile gegenüber konventionellen Fahrzeugen aufweisen. Entscheidend sei dabei die jährliche Fahrleistung.

Finanzielle Sonderanreize seien allerdings für die Stärkung einer grünen Logistik weiterhin nötig. Erst sie würden die Elektromobilität signifikant wirtschaftlicher machen, heißt es in der vom Öko-Institut und dem Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE) herausgegebenen Studie. „Wenn sich alle Rahmenbedingungen positiv entwickeln, könnten bis zu 700.000 batterieelektrische Pkw und leichte Nutzfahrzeuge in gewerblichen Fuhrparks bis zum Jahr 2020 wirtschaftlich betrieben werden“, fasst Florian Hacker, Projektleiter am Öko-Institut, die Ergebnisse zusammen.

Die Studie gibt es beim BMWi kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: BMWi/Öko-Institut/rs)