Open Source
Oracle Linux gibt es jetzt als Docker-Image

Oracle stellt seine Linux-Distribution nun auch offiziell im Docker Registry Hub bereit. Das Unternehmen lobt ausdrücklich die offene Docker-Plattform für die Möglichkeiten, die sie für eine schnelle Entwicklung und Verteilung von Software bereithält. Indem sie Anwendungen über Clouds und lokale Installationen hinweg portierbar mache, fördere sie das Wachstum von Unternehmen.

Aus diesem Grund will Oracle bis Ende Februar auch ein offizielles Image von MySQL zur Verfügung stellen. Inoffizielle Docker-Versionen der Datenbank sind bereits seit mehreren Monaten verfügbar und wurden millionenfach heruntergeladen. Unterstützung für die Arbeit mit Oracle Linux im Docker-Container bekommen Kunden über das Portal My Oracle Support. Die Base- und Premium-Support-Verträge decken auch die Cloud-Instanzen ab. (Quelle: Oracle/rf)