CeBIT 2015
Mittelstand Digital informiert über BMWi-Förderungen

Digitalisierung im Mittelstand praktisch gestalten, © G+F Verlags- und Beratungs-GmbH
Kostenfreier Download

Vor dem Hintergrund der Digitalisierung wird der Papierstau im Mittelstand erst richtig deutlich – zu viele Abläufe geschehen noch mit Leitzordnern, Laufzetteln und von Hand. Wie kleine und mittlere Unternehmen (KMU) den digitalen Wandel meistern, zeigen auf der CeBIT die Usability– und E-Standards-Projekte sowie die eBusiness-Lotsen des BMWi-Förderschwerpunktes Mittelstand Digital am Stand E24 in Halle 9

Dr. Franz Büllingen, Leiter der Begleitforschung von Mittelstand Digital, betont, dass der Mittelstand und das Handwerk der Digitaltransformation nicht auskommen werden:

„Unternehmen werden es in Zukunft deutlich schwerer haben, wenn sie heute die Herausforderungen der Digitalisierung nicht meistern können. KMU haben hier noch viel nachzuholen.“

Die Projekte des BMWi-Förderschwerpunkts Mittelstand Digital sollen kleine und mittlere Unternehmen auf ihrem Weg unterstützen. Die bundesweit tätigen eBusiness-Lotsen aus dem eKompetenz-Netzwerk geben z.B. Hilfestellung bei der Verwendung von innovativer Kommunikations- und Informationstechnologie. Die Basis für eine gemeinsame Sprache im elektronischen Geschäftsverkehr legen wiederum die Projekte der Förderinitiative eStandards: Geschäftsprozesse standardisieren, Erfolg sichern. Außer am BMWi-Stand ist Mittelstand Digital auch in der Mittelstandslounge (Halle 5, Stand D04) vertreten. (Quelle: Mittelstand Digital/uj)