Open Hardware
Windkraft kann jeder (selber bauen)

Global Village Construction Set, © Open Source Ecology
50 freie Baupläne

Eine Gruppe von Studenten der Ingenieur­wissenschaften aus dem Raum Kassel, die sich selbst Bande Ökologischer Energie­rebellen (BOEE) nennt, bietet Workshops zum Bau von Klein­windkraft­anlagen an. In den Kursen, die je nach Modell fünf bis neun Tage dauern, konstruieren die Teilnehmer ein drei­flügeliges, robustes Windrad, mit dem sich eine unabhängige Strom­versorgung aufbauen lässt.

Es basiert auf einem Konzept des Briten Hugh Piggott, der die von ihm entwickelten Baupläne als Open Source bereitstellt. Unter dem Titel „A Wind Turbine Recipe Book“ hat er zudem eine Bauanleitung veröffentlicht; die deutsche Übersetzung heißt „Drei Flügel im Wind“ und ist über Green Step e.V. erhältlich (20 Euro).

Vorbild für die Initiative der BOEE war das Global Village Construction Set (GVCS) der Vereinigung Open Source Ecology (OCE). Sie entwickelt Baupläne für 50 Maschinen, vom Traktor bis zum Laserschneider, die es Gruppen bis zu einer Größe von 200 Personen erlauben sollen, ein nachhaltiges Leben mit dem Komfort moderner Zivilisation zu führen. Sämtliche Maschinen sind modular aufgebaut, ihre Baupläne werden als Open Source weitergegeben. Getestet werden sie auf der Factor e Farm in Missouri. (Quelle: BOEE/rf)