Wie Start-ups durch Offen­heit groß werden

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Die Erfolgs­geschichte von Open-Source-Projekten wie Linux zeigt, wie sich mit offenen Kon­zepten in kürzester Zeit inno­vative Ideen um­setzen lassen. Neue Geschäfts­ideen, die auf Offen­heit aus sind, tun sich mit­unter sogar leichter, denn mittler­weile gibt eine ganze Menge Open-Unter­stützung für Start-ups.

Wo sich die vernetzte Forschung austauscht

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Das Vor­bild von Open-Source-Soft­ware hat gezeigt, wie Men­schen mit unter­schied­lichen Hinter­gründen und Inter­essen welt­weit ge­meinsam an einem Projekt arbeiten kön­nen. Das­selbe Prin­zip funktio­niert immer öfter auch in der Wissen­schaft. „Nach­nutz­barkeit“ ist das zentrale Stich­wort von Open Research.

Wo sich User Inno­vation Net­works zusammenfinden

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Anstatt Forschung und Ent­wicklung nur im eigenen Haus zu be­treiben, öffnen sich Unter­nehmen mehr und mehr für die Bei­träge von ex­ternen Spezia­listen und Wissen­schaftlern. Und es geht noch weiter: Diese Form von Open Inno­vation wird zunehmend ergänzt durch firmen­unabhängige User Inno­vation Networks.

Wann Open-Strategien dem Geschäft dienen

© openBIT e.V.
Die Idee von Open-Source-Software hat sich auf viele weitere Bereiche übertragen, die zuvor ängstlich abgeschottet geblieben waren – und damit viel Potenzial verschenkt haben. Open Business, Open Innovation und Open Technology sind die Stich­worte einer neuen Geschäfts- und Arbeitswelt.

Wer hinter den Smart Contracts der DAO steckt


Ohne Firmensitz, ohne Entscheider und Geschäfts­führung und ohne Mitarbeiter – mit The DAO ist ein Geschäfts- und Finanzierungs­modell angetreten, das (fast) allem widerspricht, was als normal gilt. Einzig der Daseins­zweck ist vertraut: Return on Investment. Neu sind sogar die ganz eigenen Risiken.

Wer Wissens­management als Open Source entwickelt


Mit jedem Mitarbeiter, der in Rente geht, verlässt wertvolles Wissen die Firma. Doch ein vernünftiges Wissens­management ist für kleine und mittlere Unter­nehmen bislang viel zu aufwendig und teuer. Das soll sich demnächst ändern: MACKMA heißt das Open-Source-Projekt, das derzeit zum Mitmachen einlädt.

Informationsfreiheit
Deutsch­land stößt zur Open Govern­­ment Partner­ship

Beate Lohmann, die Leiterin der Abteilung O (Verwaltungs­modernisierung; Verwaltungs­organisation) im Bundes­ministerium des Innern (BMI), hat bekannt gegeben, dass Deutsch­land an der Open Govern­ment Partner­ship (OGP) teil­nehmen wird. Bundes­innen­minister Thomas de Maizière hat dazu am 7. Dezember auf dem Open-Government-Gipfel­­treffen in Paris eine ent­­sprechende Er­klärung abgeben. Weiterlesen →Informationsfreiheit
Deutsch­land stößt zur Open Govern­­ment Partner­ship“

Groupware
Der Münchener Kolab-Umstieg ist ab­geschlossen

Die Stadt­verwaltung München hat den Umstieg auf die Open-Source-Groupware Kolab ab­geschlos­sen. Das be­richtete Georg Greve, Geschäfts­führer der Kolab AG und Gründungs­präsident der Free Soft­ware Foundation Europe (FSFE), auf der Digitec 2016 in Brüssel. Dem­nach wurden in den mehr als 50 Abteilungen der Ver­waltung rund 60.000 Kolab-Mail­boxen instal­liert. Die in München ein­gesetzte Lösung ist laut Greve zu 100 % Open Source und erhält direkten Sup­port von der Kolab AG. Weiterlesen →Groupware
Der Münchener Kolab-Umstieg ist ab­geschlossen“

Open Pilot
Comma-Kit für auto­nome Autos wird Open Source

Der amerikanische Hacker George Hotz alias geohot, der einst durch einen Jail­break für das iPhone und einen Hack der Sony-PS3-Konsole bekannt wurde, hat das von seiner Start-up-Firma comma.ai ent­wickelte Kit zum Auf­rüsten her­kömmlicher Autos zu auto­nomen Fahr­zeugen unter einer MIT-Lizenz ver­öffent­licht. Das Set ist der­zeit aller­dings nur zum Honda Civic 2016 Touring Edition und zum Acura ILX 2016 in­klusive Acura­Watch Plus kompatibel. Weiterlesen →Open Pilot
Comma-Kit für auto­nome Autos wird Open Source“

Open Source
Der Linux Hardware Guide listet passende Bauteile

Ob eine bestimmte Hardware kompatibel zu den diversen Linux-Distributionen ist, ließ sich bislang nur durch umfangreiche Recherchen ermitteln. Nun jedoch entsteht mit dem Linux Hardware Guide eine zentrale Anlaufstelle, die auch in einer deutschen Version verfügbar ist. Um die Datenbank möglichst schnell zu füllen, haben die Initiatoren der Site ein Skript entwickelt, das man lediglich auf seinem Computer ausführen muss. Es scannt die vorhandenen Komponenten und übermittelt die Ergebnisse anonymisiert an den Guide. Die Benutzer können die Ergebnisse dort kommentieren und die Geräte bewerten. Weiterlesen →Open Source
Der Linux Hardware Guide listet passende Bauteile“

Wissenschaft
DFG und Universität Rostock finanzieren Open Access

Als erste Hochschule in Mecklenburg-Vorpommern richtet die Universität Rostock einen Open-Access-Publikationsfonds ein. Mit Unterstützung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) wird er mit 200.000 Euro gefüllt, der Anteil der Hochschule wird jeweils zur Hälfte von der Universität und der Universitätsmedizin getragen. Der Fonds ist ausreichend für die Finanzierung von etwa 70 Artikeln pro Jahr. Die Mittel sollen zum Begleichen der Publikationskosten in Open-Access-Zeitschriften eingesetzt werden. Weiterlesen →Wissenschaft
DFG und Universität Rostock finanzieren Open Access“

Offene Behördendaten
Das Open-Data-Gesetz nimmt Formen an

Das Bundes­innen­ministerium hat einen Ent­wurf zum ge­planten Open-Data-Gesetz in die Ressort­abstimmung gegeben. Er sieht vor, dass die Bundes­verwaltungen ihre Daten zeit­nah und kosten­los als offene Daten zur Ver­fügung stel­len müssen. Aus­nahmen müs­sen be­gründet werden. Weiterlesen →Offene Behördendaten
Das Open-Data-Gesetz nimmt Formen an“

Open Source
Micro­soft tritt der Linux Foundation bei

Anlässlich der Entwickler­messe Connect in New York hat Micro­soft bekannt gegeben, dass das Unter­nehmen der Linux Foundation bei­treten wird. Die Foundation ist ein gemein­nütziges Kon­sortium mit mehr als 500 Mitgliedern, die das Wachs­tum von Linux unter­stützen und fördern wollen. Weiterlesen →Open Source
Micro­soft tritt der Linux Foundation bei“

Bildungs­forschung
Open-Access-Pädagogik meldet 10.000 Einträge

Das Deutsche Institut für Inter­nationale Pädago­gische Forschung (DIPF) hat sein Angebot an wissen­schaftlichen Fach­texten zur Erziehungs­wissen­schaft und Bildungs­forschung auf 10.000 Titel aus­gebaut. Der im Jahr 2008 ge­startete Publikations­server peDOCS bietet Texte aus Publika­tionen wie der Zeit­schrift für Pädagogik, dem Journal for Educational Research Online und diversen Mono­grafie­reihen wie „Klink­hardt Forschung“ nach dem Open-Access-Modell zur kosten­freien Nutzung an. Weiterlesen →Bildungs­forschung
Open-Access-Pädagogik meldet 10.000 Einträge“

Open Education
Mit freier Roboter-Steuerung lernen Kinder pro­grammieren

Bereits seit mehreren Jahren führt das Fraun­hofer-Institut für Intelli­gente Analyse- und In­formations­systeme IAIS das Pro­jekt „Roberta – Lernen mit Robo­tern“, das Kinder, Jugend­liche und Lehr­kräfte an Tech­nik und Natur­wissen­schaften heran­führen soll. Es geht zurück auf eine Bildungs­initiative des Fraun­hofer-Instituts, die 2002 in Zu­sammen­arbeit mit dem Bundes­ministerium für Bildung und Forschung (BMBF) unter dem Titel „Roberta – Mädchen erobern Roboter“ ins Leben gerufen wurde. Weiterlesen →Open Education
Mit freier Roboter-Steuerung lernen Kinder pro­grammieren“