Warum ein Open Web Index wirt­schaft­lich wichtig wäre

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Google hat auf dem Such­maschinen­markt in weiten Teilen der Welt eine erdrückende Über­macht. Gegen­steuern ließe sich unter anderem mit einem eigenen, euro­päischen Web-Index: Open Data aus dem Internet sozusagen. Ein solcher Vor­schlag steht derzeit im Raum und würde zahl­reiche neue Anwen­dungen ermöglichen.

Wie Start-ups durch Offen­heit groß werden

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Die Erfolgs­geschichte von Open-Source-Projekten wie Linux zeigt, wie sich mit offenen Kon­zepten in kürzester Zeit inno­vative Ideen um­setzen lassen. Neue Geschäfts­ideen, die auf Offen­heit aus sind, tun sich mit­unter sogar leichter, denn mittler­weile gibt eine ganze Menge Open-Unter­stützung für Start-ups.

Wo sich die vernetzte Forschung austauscht

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Das Vor­bild von Open-Source-Soft­ware hat gezeigt, wie Men­schen mit unter­schied­lichen Hinter­gründen und Inter­essen welt­weit ge­meinsam an einem Projekt arbeiten kön­nen. Das­selbe Prin­zip funktio­niert immer öfter auch in der Wissen­schaft. „Nach­nutz­barkeit“ ist das zentrale Stich­wort von Open Research.

Wo sich User Inno­vation Net­works zusammenfinden

© Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Anstatt Forschung und Ent­wicklung nur im eigenen Haus zu be­treiben, öffnen sich Unter­nehmen mehr und mehr für die Bei­träge von ex­ternen Spezia­listen und Wissen­schaftlern. Und es geht noch weiter: Diese Form von Open Inno­vation wird zunehmend ergänzt durch firmen­unabhängige User Inno­vation Networks.

Wann Open-Strategien dem Geschäft dienen

© openBIT e.V.
Die Idee von Open-Source-Software hat sich auf viele weitere Bereiche übertragen, die zuvor ängstlich abgeschottet geblieben waren – und damit viel Potenzial verschenkt haben. Open Business, Open Innovation und Open Technology sind die Stich­worte einer neuen Geschäfts- und Arbeitswelt.

Wer hinter den Smart Contracts der DAO steckt

Florian Strohmaier, MittelstandsWiki
Ohne Firmensitz, ohne Entscheider und Geschäfts­führung und ohne Mitarbeiter – mit The DAO ist ein Geschäfts- und Finanzierungs­modell angetreten, das (fast) allem widerspricht, was als normal gilt. Einzig der Daseins­zweck ist vertraut: Return on Investment. Neu sind sogar die ganz eigenen Risiken.

Open Research
Bremer Hirn­forscher publi­zieren Neuro­implantat als Open Hardware

Wissen­schaftler vom Zentrum für Kog­nitions­wissen­schaften der Univer­sität Bremen haben in einem Artikel im Open-Access-Journal MDPI Sensors ein kabel­loses Neuro­implantat für neuro­prothetische An­wendungen vorgestellt. Weiterlesen →Open Research
Bremer Hirn­forscher publi­zieren Neuro­implantat als Open Hardware“

Veröffentlicht am

Open Hardware
Fritzing Fab macht Aisler.net zur Bestell­plattform

Die Web­site Aisler.net war ur­sprüng­lich als Such­maschine für Open-Hard­ware-Produkte bekannt geworden. Nun wurde das Kon­zept ge­ändert, die Platt­form hilft ab sofort Bastlern bei der Ver­öffent­lichung, der Her­stel­lung und dem Ver­trieb ihrer Produkte.

Weiterlesen →Open Hardware
Fritzing Fab macht Aisler.net zur Bestell­plattform“

Veröffentlicht am

Urban Gardening
Space10 macht den Grow­room zu Open Source

Der Grow­room ist ein kugel­förmiger höl­zerner Pavillon, mit dem man in der eigenen Wohnung Nahrungs­pflanzen anbauen kann. Ent­worfen wurde er von dem dänischen Design­studio Space10, das eng mit dem schwe­dischen Möbel­konzern Ikea zu­sammen­arbeitet. Nun wurde die Kon­struktion unter einer Open-Source-Lizenz frei­gegeben, eine An­leitung zum Bau und die Steuerungs­dateien für eine CNC-Fräse oder einen Laser­cutter stehen frei verfüg­bar auf GitHub und auf Google Drive.

Weiterlesen →Urban Gardening
Space10 macht den Grow­room zu Open Source“

Veröffentlicht am

Open Source Monitoring Conference
Bis 30. Juni läuft der Call for Papers zur OSMC 2017

Vom 21. bis zum 24. November 2017 findet im Nürnberger Holiday Inn City Centre die zwölfte Open Source Monitoring Conference statt. Zu dieser weltweit führenden Veranstaltung im Bereich Open Source Monitoring werden rund 250 Systemtechniker, Entwickler, Netzwerkspezialisten und IT-Manager erwartet. Weiterlesen →Open Source Monitoring Conference
Bis 30. Juni läuft der Call for Papers zur OSMC 2017″

Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen

Im Februar dieses Jahres hatte das Bundes­ministerium des Innern (BMI) das Pilot­projekt „Modell­kommune Open Govern­ment“ gestartet. Ge­meinden konnten sich um eine auf zwei Jahre be­fristete Unter­stützung von jeweils 50.000 Euro für Open-Govern­ment-Maß­nahmen be­werben. Laut BMI meldeten sich 26 Gemeinden und Städte, von denen eine Jury nun neun aus­gewählt hat, nämlich Köln, Bonn, Moers, Olden­burg, Merzenich, Tengen, Brandis sowie die Land­kreise Saale­kreis und Marburg-Biedenkopf.

Weiterlesen →Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen“

Veröffentlicht am

OSS-Fuzz
Google fördert Open-Source-Soft­ware mit Fuzzing-Schnittstelle

Anfang des Jahres stellte Google OSS-Fuzz vor, einen Soft­ware-Roboter zum Testen von Open-Source-Soft­ware. Nun hat das Unter­nehmen in einem Blog-Beitrag die ersten Ergeb­nisse prä­sentiert. Gleich­zeitig kündigt es eine Be­lohnung von 1000 US$ für Pro­jekte an, die das Fuzzing mit OSS-Fuzz bereits von Haus aus vorsehen. Für eine tiefere Integra­tion des Pro­gramms zahlt Google sogar 5000 US$. Weiterlesen →OSS-Fuzz
Google fördert Open-Source-Soft­ware mit Fuzzing-Schnittstelle“

Veröffentlicht am

Open In­vention Net­work
Das OIN weitet den Schutz für Open-Source-Patente aus

Das Open In­vention Net­work (OIN) hat seinen Schutz über Linux hinaus erweitert und nimmt nun auch ganz allge­meine Open-Source-Patente auf. Dadurch hat sich der Patent­pool der Organi­sation auf einen Schlag um 395 Patente auf nun­mehr 2728 erweitert. Weiterlesen →Open In­vention Net­work
Das OIN weitet den Schutz für Open-Source-Patente aus“

Veröffentlicht am