Marktanteile
Messenger verdrängen die SMS-Kurznachrichten

Messenger statt SMS, © lightwavemedia – Fotolia

Zwei von drei Internet-Nutzern setzen bei der Kommunikation auf Messenger. Das geht aus einer repräsentativen Studie des Digitalverbands Bitkom hervor. Die SMS ist als Kommunikationsmittel auf dem absteigenden Ast. Im vergangenen Jahr verschickten deutsche Handy-Nutzer noch 16,6 Mrd. dieser Kurznachrichten – im Jahr 2012 waren es noch rund 60 Mrd. SMS.

Beliebtester Messenger ist WhatsApp, den allein fast zwei Drittel der Nutzer einsetzen, in weitem Abstand gefolgt von Skype und dem Facebook Messenger mit 16 respektive 15 %. Der in letzter Zeit gehypte Messenger Snapchat spielt mit einem Anteil von 2 % bislang noch keine signifikante Rolle beim Austausch von Nachrichten. (Quelle: Bitkom/db)