Open Education
OER-Nutzung in Deutschland nimmt deutlich zu

© Technologiestiftung Berlin

Die Technologiestiftung Berlin, eine private, gemeinnützige Stiftung zur Förderung von Natur- und Ingenieurwissenschaften in der Region Berlin-Brandenburg, hat zum dritten Mal nach 2013/14 und 2015 eine Übersicht zum Stand von Open Education in Deutschland veröffentlicht. In diesem Jahr können die Besucher der Website erstmals auf einer interaktiven Karte ablesen, welche öffentlichen Maßnahmen und Angebote rund um offene Lehr-und Lernunterlagen (Open Educational Resources, OER) in den einzelnen Bundesländern existieren.

Aus der Gegenüberstellung mit den Daten aus den vorangegangenen Untersuchungen ergibt sich, dass sich in den letzten Jahren rund um Open Education sehr viel getan hat. In allen 16 Bundesländern gibt es heute Informationen und Fortbildungsangebote, 15 Länder bieten kostenlose Lehrmaterialien und registrierungsfreie Massive Open Online Courses (MOOCs) an. Lernmaterialien unter offenen Lizenzen sind in zwölf Bundesländern verfügbar, 2014 war das noch in keinem der Länder der Fall.

Neben der interaktiven Kartenübersicht gibt es auch Diagramme zu den Kernergebnissen der Auswertung. Die gesamten Datensätze der Erhebung lassen sich aber auch als Excel-Tabelle kostenfrei herunterladen. (Quelle: Technologiestiftung Berlin/rf)