Open Internet
Die Nürnberger Web Week wächst weiter

© Nürnberg Web Week – Christian Lindner

Am 15. Mai startet die nun­mehr fünfte Nürnberg Web Week. Und bereits im Vor­feld können die Ver­anstalter neue Rekorde melden: Ver­zeichnete das Pro­gramm im vergan­genen Jahr noch 57 Events, die ins­gesamt rund 6400 Besucher an­lockten, so wird die Zahl der Pro­gramm­punkte in diesem Jahr voraus­sichtlich auf über 80 steigen.

Während der Web Week dreht sich traditionell alles um digitale Themen, auch in diesem Jahr geht es daher wieder um Programmieren, E-Commerce und Business, Kreativkultur sowie um Kinder und Familie. Die Veranstaltungen tragen Titel wie beispielsweise „Crowdsourcing“, „Open Innovation aus der Stadt für ländliche Räume“ oder „Docker im Enterprise Einsatz bei OwnCloud“. Neben stark technisch orientierten Vorträgen und Workshops gibt es jedoch auch viele Veranstaltungen für ein Laienpublikum, das sich allgemein für Themen aus der digitalen Welt interessiert. Unter anderem ist ein CoderDojo geplant, bei dem Kinder und Jugendliche ans Programmieren herangeführt werden.

Die Veranstaltungsorte sind über die ganze Stadt verteilt in öffentlichen Einrichtungen wie dem Kulturzentrum Z-Bau oder in der Technischen Hochschule, daneben stellen aber auch verschiedene Firmen und Hotels ihre Räumlichkeiten zur Verfügung. Ein erster Entwurf des Programms ist bereits online, die Liste wird derzeit laufend um weitere Veranstaltungen ergänzt. Der Eintritt ist in der Regel frei, in vielen Fällen wird jedoch um eine Anmeldung gebeten.

Veröffentlicht am