Themen für Unternehmen

Wo kommunale IT-Profis groß herauskommen

© Hanns von Rein, Hinstorff Media
Auf der Kommunale in Nürn­berg sollen die heim­lichen Helden der öffent­lichen Ver­waltungen aus dem Schatten der Server­räume ins Rampen­licht treten: Die Messe hat vor, die besten IT-Ver­antwort­lichen und IT-Betreuer in Kreisen, Städten und Ge­meinden mit einem Preis zu ehren. Die No­minierungs­phase läuft schon.

Wie die Vorrats­daten­speicherung zur Vernunft kommt

© @nt – Fotolia
Die sprich­wörtliche Nadel im Heu­haufen findet man nicht dadurch, dass man hoch­auflösende Heu­haufen­videos speichert. Hilf­reich ist erst ein System, das Metall­nadeln von Gras­halmen unter­scheidet. Ohne eine solche (künst­liche) In­telli­genz macht es schlicht keinen Sinn, riesige Daten­mengen zu horten.

Wie sich WLAN-Mesh-Netze im Praxis­test schlagen

© Harald Karcher
Die neuen WiFi-Mesh-Systeme aus den USA ver­sprechen mehr Speed, Komfort und Reich­weite als die alt­bekannten Kom­bi­na­tio­nen aus WLAN-Router und -Repeater. Dichtung oder Wahr­heit? Dr. Harald Karcher hat dem der­zeitigen Wire­less-Trend aus Amerika auf den Zahn gefühlt und die ersten Muster getestet.
Überall darf jetzt Datacenter sein

Die aktuelle Ausgabe der Heise-Themen­beilage „Rechen­zentren und Infra­struktur“ zur iX 8/17 greift einen Trend auf, der bereits auf der CeBIT 2017 deutlich zu spüren war: kompakte Mini- bzw. Mikro-Rechen­zentren, also mehr oder weniger auto­nome kleine RZ-Ein­heiten, die es für draußen und drinnen gibt. Hinter­grund dieser Ent­wicklung ist die zu erwar­tende Daten­last im Inter­net der Dinge: Sehr viel mehr In­forma­tionen werden zeit­nah und in räum­licher Nähe ver­arbeitet werden müssen.

Dell-Convertible kann kabellos laden – im Prinzip

Dell hat kürz­lich zwei neue 2-in-1-Modelle für Business-Anwender vor­gestellt. Ge­meint sind Tablets mit Tastatur­gegen­stück. Es handelt sich zum einen um das be­reits im Januar auf der CES an­gekün­digte Latitude 7285, zum anderen um das Latitude 7389, das im August auf den Markt kommen soll. Neu an diesen Con­vertibles ist, dass sie sich ohne Kabel auf­laden lassen, zumin­dest die US-Modelle.

No-Code-Umgebung beteiligt Business-Anwender an der Software-Entwicklung

Die Betriebs­wirtschaft arbeitet mit kauf­männischen Be­griffen, die IT denkt in tech­nischen Kate­gorien. Vor allem bei agilen Ent­wicklungs­projekten führt das regel­mäßig zu Pro­ble­men, weil die Ab­tei­lungen aneinander vorbei­reden, Zeit ver­lieren und am Ende die Kosten aus dem Ruder laufen.

Fast jede neue Software wird KI-Technik enthalten

Gartner sieht aktuell einen Hype um die künst­liche In­telli­genz, weist die Unter­nehmen aber auch auf Risiken beim Ein­satz der Technik hin.

In Ruanda fliegen die Blut­konserven zum Krankenhaus

In Ruanda hat ein ameri­kanisches Start-up die Aus­lieferung von Blut­konserven mit­hilfe von Drohnen gestartet

ZEP Faktura rechnet im ZUGFeRD-Format ab

Im Inneren der der­zeitigen Digi­tali­sierung toben heftige Kämpfe um Pro­tokolle und Standards. Denn das beste Netz nützt wenig, wenn die Daten­punkte und Systeme einander nicht ver­stehen. Für den Aus­tausch elek­tro­ni­scher Rech­nungen ent­wickeln darum Deutsch­land und Frank­reich in einer ge­mein­samen Ko­opera­tion das ZUGFeRD-Format. Jüngstes Mit­glied auf der Unter­stützer­liste ist Provantis IT Solutions.

Deutsche misstrauen der Daten­sicherheit von KI-Systemen

Eine neue Studie des Bitkom im Auf­trag von VMware zeigt, dass die meisten Ver­braucher den per­sön­lichen Kon­takt der Inter­aktion mit einer intelli­genten Maschine vorziehen.

Gastbeiträge

Wie Start-ups von Cloud Computing profitieren

© Melpomene – Fotolia
Rund­heraus: Die wenigsten Gründer könnten die ge­samte IT selbst auf­bauen und be­treuen, die sie heut­zutage für ihr Ge­schäfts­modell brauchen. Rea­listisch ist das nur mit Business-Diensten aus der Cloud, sagen zum Beispiel die B2B-Start-ups blik und Baqend. Weil sie damit Geld, Zeit und Nerven sparen.

Wie flächen­deckende IoT-Vernetzung funktioniert

© Sigfox
Das französische Start-up Sigfox baut ein globales LPWA-basiertes Funk­netz­werk auf. Geräte- und Lösungs­anbietern stehen schon heute um­fassende An­wendungs­möglich­keiten zur Ver­fügung, denn das Sigfox-Netz ist bereits in vielen Ländern im Einsatz. Ende 2018 soll auch ganz Deutsch­land ab­gedeckt sein.

Wie neue LWL-Standards für Daten­durchsatz sorgen

© tde – trans data elektronik GmbH
Der Hunger nach mehr Band­breite ist un­gebremst: 40 und 100 GbE sind bereits auf dem Weg in die Rechen­zentren. MPO-Steck­verbinder sind dabei das Mittel der ersten Wahl. Denn nur mit Mehr­faser­technik in Multi­mode-Aus­führung lassen sich Über­tragungs­geschwindigkeiten von über 100 GbE realisieren.

Kommunale ITK

Was der Verwaltung die Personal­auswahl erleichtert

© Konstantin Sutyagin – Fotolia
Im Bestreben, Mit­arbeiter zu entlasten, um Zeit und Kosten zu sparen, setzen immer mehr öffent­liche Ver­waltungen auf soft­ware­gestützte Systeme. Eine Aus­nahme ist das Re­cruiting – das wird oft noch stief­mütterlich be­handelt. Dabei reduzieren moderne Lösungen den Auf­wand für die Bewerber­verwaltung enorm.