Open Data
Thüringen gibt seine Geo­daten frei

Das Land Thüringen hat Anfang des Jahres seine Sammlung von Luft­bildern sowie zahl­reiche topo­grafische Karten, Daten des amt­lichen Liegen­schafts­katasters und 3D-Gebäude­modelle auf dem neuen Portal geoportal-th.de als Open Data zur Ver­fügung ge­stellt. Die Daten und Karten dürfen sowohl von privaten als auch von gewerb­lichen Nutzern un­entgelt­lich ver­wendet werden. Die Frei­gabe soll auch für die großen Internet-Konzerne wie etwa Google gelten. Als Lizenz verwendet Thüringen die Daten­lizenz Deutschland 2.0. Weiterlesen →Open Data
Thüringen gibt seine Geo­daten frei“

Veröffentlicht am

Quittungen und Etiketten
Brother erweitert sein Sortiment um mobile Belegdrucker

Für Handel, Gastro­nomie und vergleich­bare Einsatz­gebiete hat Brother vier mobile Geräte heraus­gebracht, die Quit­tungen und Eti­ketten drucken: RJ-2030 und RJ-2050 sind robuste Beleg­drucker für den mobilen Ein­satz, RJ-2140 und RJ-2150 sind etwas größer und passen für den Quit­tungs- und Etikettendruck. Weiterlesen →Quittungen und Etiketten
Brother erweitert sein Sortiment um mobile Belegdrucker“

Browser
Google Chrome für iOS wird Open Source

Google hat in seinem Chromium-Blog an­gekündigt, den Browser Chrome für das Mobil­betriebs­system Apple iOS als Open Source frei­zugeben. Auf diese Weise will der Konzern die Ent­wicklung be­schleunigen. Prak­tisch soll die Um­stellung so er­folgen, dass Chrome in das Chromium-Projekt ein­gegliedert wird, das hinter Google Chrome steht. Chromium ist auf Google Git verfügbar. Weiterlesen →Browser
Google Chrome für iOS wird Open Source“

RZ-Klimakonzepte
Lüfter­loses Kühl­verfahren schafft laut­lose 19-Zoll-Racks

In den Rechen­zentren werden derzeit eifrig alternative Klimakonzepte getestet, denn die Kühlung macht laut Bitkom 22 % des RZ-Gesamt­strom­verbrauchs aus. Die Techit GmbH hat hierzu ein neues Kühl­verfahren vor­gestellt, mit dem man komplette 19-Zoll-Racks lüfter­los betreiben kann. Direct Case Thermal Coupling heißt die Technologie. Weiterlesen →RZ-Klimakonzepte
Lüfter­loses Kühl­verfahren schafft laut­lose 19-Zoll-Racks“

Brandschutz
Feuer­sichere Kabel­box passt direkt unter System­böden

Auf der FeuerTRUTZ 2017 in Nürnberg (22./23. Februar) geht es auch um Ver­kabelung: Wichmann wird dort unter anderem seine neue UFK Kabel­box vor­stellen, die für den Ein­bau unter System­böden kon­zipiert ist: Dort und unter Türen er­möglicht sie die Verlegung von Doppel­boden- oder Estrich­träger­platten direkt über der Box. Weiterlesen →Brandschutz
Feuer­sichere Kabel­box passt direkt unter System­böden“

Geodaten
Google Earth Enter­prise soll Open Source werden

In einem Blog-Beitrag hat Avnish Bhatnagar, der Senior Technical Solutions Engineer für Google Cloud, an­gekündigt, dass der Konzern Google Earth Enter­prise im kommenden März als Open Source ver­öffent­lichen will. Mit dieser speziellen Ver­sion ist es Unter­nehmen mög­lich, eigene, lokal instal­lierte In­stanzen von Google Earth und Google Maps auf­zubauen und ihren Kunden und Mit­arbeitern als Dienst an­zubieten. Auf diese Weise können sie beispiels­weise ihre Nieder­lassungen oder neue Bau­projekte vor­stellen, und Kommunen be­kommen die Möglich­keit, Stadt­planungs­projekte Schritt für Schritt zu ent­wickeln, ohne damit gleich in die Öffent­lich­keit zu gehen. Weiterlesen →Geodaten
Google Earth Enter­prise soll Open Source werden“

Open Data
Der DWD macht Wetter­daten kosten­frei verfügbar

Die Bundes­regierung hat einen Gesetz­entwurf von Verkehrs­minister Alexander Dobrindt beschlossen, wonach der staat­liche Deutsche Wetter­dienst (DWD) in Offen­bach seine Daten in stär­kerem Maße als bisher kosten­los zur Ver­fügung stellen soll. Sowohl private Nutzer wie auch Unter­nehmen sollen die Infor­mationen frei nutzen können. Weiterlesen →Open Data
Der DWD macht Wetter­daten kosten­frei verfügbar“

Digital Signage
Die neuen NEC-Groß­displays laufen mit Rasperry Pi

Auf der ISE in Amster­dam (7. bis 10. Februar) wird NEC Display Solutions Europe seine neuen Multi­Sync Large Format Dis­plays der P- und V-Serie vor­stellen (Stand 5-R24). Es gibt je­weils drei neue Modelle mit in einer Bild­schirm­größe von 40 bis 55 Zoll. Sie unter­stützen die OMI-Plattform (Open Modular Intelli­gence) von NEC lassen sich mit Raspberry-Pi-Compute-Modulen oder per OPS-Slot-in-PCs (Open Pluggable Speci­fication) zur voll integrierten Lösung ausbauen. Weiterlesen →Digital Signage
Die neuen NEC-Groß­displays laufen mit Rasperry Pi“

Rechenzentren und Infrastruktur 1/2017
Heise-Beilage erklärt RZ-Kühlung mit Geo­thermie und Polarkälte

Zur aktuellen iX-Ausgabe 2/2017 ist die Bei­lage Rechen­­zentren und Infra­­struktur 1/2017 erschienen, die sich schwer­punkt­mäßig mit Klima­konzepten befasst: Vertreten sind kälte­mittel­basierte Kühl­systeme auf Rack-Ebene, wasser­gekühlte Lösungen, mit denen die Ab­wärme dem Heiz­kreis­lauf zugute­kommt, und der Stand­ort selbst: Dort lässt sich zum Bei­spiel Geo­thermie nutzen (etwa in Bremen) oder die be­ständig frische Luft am Polar­kreis (etwa auf Island). Weiterlesen →Rechenzentren und Infrastruktur 1/2017
Heise-Beilage erklärt RZ-Kühlung mit Geo­thermie und Polarkälte“

Veröffentlicht am

Dark Mail
Lavabit ist wieder da

Der E-Mail-Anbieter Lavabit nimmt einen neuen Anlauf. Besitzer Ladar Levinson hat ange­kündigt, Lavabit mit einem neuen Ver­schlüsselungs­verfahren namens DIME (Dark Internet Mail Environ­ment) wieder auf­leben zu lassen, und die Technik als evolutio­näre Weiter­entwicklung von PGP und S/MIME bezeichnet. Ent­worfen hat er sie gemein­sam mit PGP-Gründer Phil Zimmer­mann, das Geld dafür kam über eine Kick­starter-Kampagne. Im Unter­schied zu früheren Ver­fahren ver­schlüsselt DIME nicht nur den Inhalt der Nach­richten, sondern auch die Meta­daten. Auch mit direktem Zugriff auf den Mail­server ist es damit nicht möglich, fest­zustellen, wer Sender und Empfänger einer E-Mail sind. DIME und der zu­gehörige Mail­server Magma sind Open Source und stehen auf GitHub bereit. Weiterlesen →Dark Mail
Lavabit ist wieder da“