Welche Stand­orte DSGVO-konforme Dienste bieten

Ab in die Wolke! Diese Auf­forderung ist für viele, vor allem kleinere Unter­nehmen mit Un­sicher­heiten ver­bunden – immer noch und schon wieder. Die DSGVO ver­langt bei Cloud-Services mittler­weile einen sauberen Ver­trag zur Auf­trags­verarbeitung. Anbieter in räum­licher Nähe haben aber noch weitere Vorteile.

Was künstliche Intelli­genz auf An­fragen antwortet

Chatbots sollen die Kom­mu­ni­ka­tion mit Kunden er­leichtern, Kosten sparen und die Re­aktions­zeit im Service ver­kürzen. Doch ob­wohl ihre Ent­wick­lung rasant voran­schreitet, gibt es noch einige Hürden auf dem Weg zur tadel­losen Mensch-Maschine-Inter­aktion. Eine davon ist unsere eigene Erwartungshaltung.

Wo sich offene IoT-Öko­systeme entwickeln

Der anhaltende Digitaltrend zur Ver­netzung bietet kleinen und großen Unter­nehmen gute Chancen, macht es ihnen aber auch fast un­mög­lich, alle Pro­dukte und Dienst­leistungen aus einer Hand zu liefern oder zu be­ziehen. Kein Wunder, dass IoT-Öko­systeme mit gemeinsamer Wertschöpfung der­zeit gut gedeihen.

Wann wir eigene Roboterberater brauchen

Immer öfter über­nehmen intelli­gente Roboter die Haus­arbeit. Markt­forscher sagen hier für die kom­menden Jahre eine rasante Ent­wick­lung voraus. Damit könnten auch neue Berufe wie der des Roboter­beraters entstehen. Gutes Geld und span­nende Auf­gaben für Robotik-Experten bietet die Industrie aber schon heute.

Wie verteilte Daten­banken Supply Chains schützen

Rohstoffe oder Lebens­mittel müssen beim Trans­port oft mehrere Dutzend Stationen durch­laufen. Etliche Unter­nehmen wollen nun per Block­chain die Trans­parenz der Liefer­kette erhöhen. Die Zu­versicht ist groß, aber die großen Be­währungs­proben hat die Techno­logie in Supply Chain und Logistik noch vor sich.

Wer das Erbe von Online-Identitäten regelt

Früher lag der Groß­teil des persön­lichen Ver­mächt­nisses im sicheren Bank­schließ­fach. Heute zählen auch Konten in sozialen Netz­werken und andere virtuelle Werte zur Erb­masse. Digitale Nach­lass­verwalter wagen sich auf ein recht­lich heikles Terrain, um neue Formen der Hinter­lassen­schaft abzuwickeln.

Was Connected Cars heute schon draufhaben

Onboard-Entertainment, Navi­gation auf Zuruf, auto­matische Park­platz­suche in Smart Cities, Anti-Schleuder-Sensoren für An­hänger und andere clevere Assistenz­systeme sowie schicke Extras aus dem 3D-Drucker – während das auto­nome Fahr­zeug der Zukunft gerade erst ent­steht, ist der Fahr­spaß schon digital.