Fernstudium
Wie sich Beruf und Fernstudium vereinbaren lassen

Es kostet Kraft, Zeit und Nerven, aber es lohnt sich am Ende fast immer: Das berufs­begleitende Studium neben dem Job erfreut die Personaler, erweitert die beruf­lichen Optio­nen und gibt der Karriere oft einen enormen Schub. Die Zeit der Doppel­belastung will aller­dings gründ­lich geplant sein.

Interview:Andreas Franken über SERPs und Suchmaschinen
Was Platz 1 bei Google kostet

Bei Google auf Platz 1 zu kommen, ist gar nicht so schwer und kostet kaum etwas. Als Andreas Franken das sagte, schrieben wir das Jahr 2013 und SEO/SEA waren junge Disziplinen. Jetzt hat er es schriftlich: Bei den organischen Google-Platzierungen steht seine Unternehmens­beratung an erster Stelle.

Open Source:Maker-Szene im deutschen Westen
Wo sich die Maker-Szene an Rhein und Ruhr trifft

Ob Chaosdorf, Repair Café, Maker- oder Hacker­space – zwischen Dort­mund und Düssel­dorf hat sich eine lebendige Bastler­szene entwickelt, die auf zahl­reiche innovative Projekte ver­weisen kann. Neu­einsteiger, auch ohne große Vor­kenntnisse, werden meist freund­lich auf­genommen, wenn sie tat­kräftig mitmachen.

Supply-Chain-Krisenmanagement
Wie Firmen in der Krise die Produktion finanzieren

Die Corona-Pandemie hat aufgezeigt, wie empfindlich die modernen Liefer­ketten sind, speziell in der Just-in-Time-Produktion. Diese Effekte der Krise lassen sich finanzierungs­technisch aber abfedern. Die Instrumente sind bereits gut erprobt, zum Beispiel Sale and Lease Back, Factoring und Finetrading.

Transformation Canvas
Wie ein Transformation Canvas den Wandel darstellt

Bei Banken und förmlichen Förder­anträgen braucht es einen Business-Plan. Sonst arbeiten Start-ups lieber am Business Model Canvas, wo sie alles auf einen Blick über­schauen. Dasselbe Prinzip lässt sich auch im (digitalen) Wandel für Trans­formations­prozesse verwenden: als Trans­formation Canvas.

Interview:Andreas Franken über Geschäftsmodelle in Corona-Zeiten
Was der Geschäfts­aufbau mit Gaming zu tun hat

Man kann gewinnen oder verlieren, und auf jedem Level warten neue Auf­gaben, das gilt bei Spielen wie im Business. Andreas Franken zieht die Linien der Analogie im Inter­view noch weiter: Die Skills für die kritischen Stellen kann man sich zukaufen. Derzeit gibt es dafür sogar erweiterte KfW-Budgets.

Geschäftsführer in der Insolvenz
Was Geschäftsführer in der Insolvenz durchmachen

Insolvenzverwalter und Wirtschafts­wissenschaftler gehen davon aus, dass vielen Unter­nehmen 2020 ein Tod auf Raten droht. Geschäfts­führer von Firmen, bei denen die Luft knapp wird, sollten sich bei­zeiten auf eine Insolvenz gefasst machen. Um das Unter­nehmen zu schützen. Um sich selbst zu schützen.