Haftungsdurchgriff nach Beihilfe zur Steuerhinterziehung
Wann eine Firma Kunden die Steuerschuld zahlt

Es klingt kurios, ist aber wahr: Unter Umständen haftet ein Unternehmen für Beträge, die ein Kunde dem Finanzamt schuldet – nämlich dann, wenn sein Geschäftsführer dem Geschäftspartner Beihilfe zur Steuerhinterziehung geleistet hat. Sabine Wagner erläutert ein Urteil zum sogenannten Haftungsdurchgriff.

Ordnungsmäßige Buchführung
Wer seine Buchführung sauber anlegt

Die Buchhaltung ist ein komplexer Bereich in jedem Unternehmen. Nicht ohne Grund entstehen hier immer wieder Fehler, die den Unternehmer im Nachhinein Zeit und Geld kosten. Im schlimmsten Fall kommen sogar Strafen auf ihn zu. Dabei sind die grundlegenden Fehler auch von Anfang an vermeidbar.

Anzeige
Wie Unternehmen ihre Dokumente im Griff behalten

Ein Unternehmen empfängt zahllose Schriftstücke, erzeugt eigene Unterlagen und soll viele davon wieder auf Papier ausgeben. Damit Arbeit und Ablage zeitgemäß funktionieren, ist eine moderne Dokumentenorganisation mit Druckkostenkontrolle erforderlich. DIDO und TOM heißt das Servicegespann von TA Triumph-Adler.

Interview:Michael Baur
Was Lohn- und Gehaltsabrechnungen einfach macht

Vielen kleinen und mittleren Unternehmen bereiten die umständlichen Zahlenkolonnen einiges Kopfzerbrechen. Doch die Lohn- und Gehaltsabrechnung an ein Lohnbüro auszulagern, kostet Geld. Die Alternative ist eine fähige Softwarelösung im Haus. Michael Baur von Haufe-Lexware erklärt, was sie können muss.

Unternehmensangaben zur Fahrzeugnutzung
Wie das Finanzamt die Kfz-Nutzung bewertet

An BMF-Anweisungen zur Nutzung von Firmenwagen mangelte es bisher keineswegs. Wenn es darum geht, wer in welchem Umfang welche Fahrzeuge der Unternehmensflotte zu Privatfahrten nutzt, sind die Finanzämter ganz gern genau. Die jüngste Anweisung zur Wertermittlung soll jedoch der Vereinfachung dienen.

DMS-Workflow Rechnungen
Wie der Main-Taunus-Kreis Rechnungen durchreicht

Seit der hessische Landkreis sein Dokumenten­management durch Rechnungsworkflows erweitert hat, laufen die kommunalen Prozesse deutlich flotter ab. Der gesamte Durchlauf von der Beschaffung bis zur Ablage geht mittlerweile seinen elektronischen Gang – komplett, nachvollziehbar und bequem am Bildschirm.

PDF/A
Wie Erlangen umfangreiche Bauakten archiviert

Seit PDF/A als ISO-Standard formuliert ist, empfiehlt auch der IT-Beauftragte des Bundes das Format für die Langzeitarchivierung. Vom Erscheinungsbild bis zu den Metadaten – eine PDF/A-Datei kapselt alle relevanten Informationen. Wie viel Speicherplatz sie braucht, hängt allerdings vom Kompressor ab.