Interview:Alexander Klement
Wie Unternehmen mit Affiliate-Spenden punkten

Eine Art Vertriebsprovision bekommt oft die Webseite, die zahlende Kunden in den Online-Shop schickt. Bei Bildungsspender ist das nicht anders – nur dass die Kundschaft wählen kann, welcher gemeinnützigen Einrichtung sie den Einkaufsbonus zukommen lassen will. Wie das funktioniert, erklärt Alexander Klement.

Anzeige
Wann sich Tintenstrahldrucker bezahlt machen

In der Anschaffung waren Tintenstrahler schon immer die sparsame Wahl. Jetzt ist es so weit, dass auch die Druckkosten pro Seite beträchtlich niedriger liegen als bei vergleichbaren Laser-Modellen. Die jüngsten Entwicklungen verbrauchen nicht nur weniger Druckmaterialien, sondern auch deutlich weniger Energie.

Kommunale Servervirtualisierung
Warum Wolfratshausen seine Server virtualisiert

Kommunen geht es nicht anders als den meisten Unternehmen: Der größte Teil der versammelten Rechenleistung bleibt ungenutzt. Deshalb hat z.B. Herbert Franke, zuständig für die IT von Wolfratshausen im bayerischen Oberland, seine Server virtualisiert und damit obendrein Energiekosten gespart.

Nachhaltigkeitsbericht, Teil 1
Wann ein Nachhaltigkeitsbericht sinnvoll ist

Die ökologische und gesellschaftliche Verantwortung, die ein Unternehmen übernimmt, wirkt sich bei Käufern, Investoren und Kreditgebern umso positiver aus, je weniger der Mittelstand seine Kunden persönlich kennt. Alles Wissenswerte zum Thema Sustainability Report hat Michael J.M. Lang zu diesem Ratgeber gebündelt.

Grüne Logistik, Teil 2
Was Nachhaltigkeit in der Logistik heißt

Effizienz. Denn nirgendwo lassen sich besser Ressourcen sparen als durch glatte Abläufe, kurze Wege und eine optimal organisierte Prozesskette. Einige clevere Innovationen, die dabei helfen, stellt dieser Schwerpunktbeitrag vor. Auch einheitliche Standards könnten noch viel bewirken.

Wie Nachhaltigkeit in der Logistik funktioniert

Warum die Logistik-Branche verstärkt auf Nachhaltigkeit setzt, hat das MittelstandsWiki recherchiert. Sustainability in Intralogistics war das Thema der CeMAT (Centrum für Materialfluss). Auf der Weltleitmesse der Intralogistik wurden unter anderem ökonomische Fahrzeuge und Werkzeuge vorgestellt.