Kollaboratives Arbeiten

Aus MittelstandsWiki
Version vom 8. April 2019, 06:15 Uhr von FEichberger (Diskussion | Beiträge) (Nützliche Links: * VW Group Connect)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

So verbessern kleine und mittel­ständische Unter­nehmen ihr Teamwork

© Deutsche Telekom

Von Sarah Heggen, Palmer Hargreaves

Konzepte gemeinsam erarbeiten, Prozesse team­übergreifend abstimmen, Dokumente zeit­gleich entwerfen: Um sich aus­zutauschen und Projekte voran­zutreiben, müssen Kollegen nicht mehr gemein­sam im Büro sitzen. Egal ob im Home­office, unterwegs im Café oder auf Dienstreise im Ausland: Laptop, Smart­phone oder Tablet machen Kommunikations­wege kurz und mobiles Arbeiten einfach. Umfragen zeigen: Firmen steigern die Produktivität und Effizienz ihres Personals, so das Ergebnis der Studie „The Impact of the Digital Workforce“ der Strategie­beratung Forbes Insight. Und: Wenn Teams kollaborativ zusammen­arbeiten, dann verstärkt sich der Effekt sogar zusätzlich.

Wie KMU kollaboratives Arbeiten für sich nutzen

Erfolgreiches Teamwork und kollaboratives Arbeiten gehen immer häufiger Hand in Hand. Kleinere und mittlere Unternehmen profitieren davon besonders: Arbeiten ihre Mitarbeiter effizienter zusammen, können sie ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern. Doch welche Vorteile bringt das orts- und zeitunabhängige Zusammenarbeiten genau?

Fünf Tipps für kollaboratives Arbeiten

Mobiles Arbeiten: Vernetzen Sie Ihre Mitarbeiter!

Sind Tablet, Smartphone oder Laptop mit den entsprechenden Services und Tools ausgestattet, können Arbeitgeber wie Arbeitnehmer von jedem Ort aus produktiv bleiben. Ein flexibler Berufsalltag erlaubt eine bessere Vereinbarkeit von Job und Privatleben und steigert die Motivation und Zufriedenheit der Mitarbeiter, wie die Deloitte-Studie „Arbeitswelten 4.0 im Mittelstand“ zeigt. Ein weiterer Vorteil: Freelancer oder Mitarbeiter auf Dienstreise können direkt in die Aufgaben mit eingebunden werden.

Webkonferenzen: Sparen Sie Zeit und Geld!

Meetings müssen heute nicht mehr an einem zentralen Ort stattfinden. Online-Dienste, Webkonferenzen und Videokonferenzen ermöglichen den direkten Austausch mit Kollegen, Kunden oder Partnern – und das zeit- und ortsungebunden. Doppelter Mehrwert: Unternehmen sparen Reisekosten und -zeiten, was Mitarbeiter produktiv bleiben lässt.

Kollaborationstools: Richten Sie virtuelle Schreibtische ein!

Digitale Werkzeuge bieten zahlreiche Möglichkeiten, damit Teams erfolgreich zusammenarbeiten, Ideen gemeinsam entwickeln oder Projektschritte planen können. Tools ermöglichen es, Projekte zu managen, Aufgaben zu verwalten und Ideen in Mindmaps an einem virtuellen Schreibtisch festzuhalten. Der Vorteil: Haben alle Beteiligten gleichzeitig Zugriff auf die Daten und Projekte, gehen keine Informationen verloren. Mehr noch: Abstimmungswege lassen sich verkürzen und Projekte rascher erledigen. Das macht Teamarbeit deutlich effizienter.

Transparenz: Spielen Sie mit offenen Karten!

Wer sämtliche Prozesse und Arbeitsschritte in einem System abbildet, behält jederzeit den aktuellen Status quo im Blick. Das ist nicht nur für Mitarbeiter und Kunden nützlich, sondern auch für Kooperations- oder Vertriebspartner. Denn: Transparenz erlaubt es, Abläufe übergreifend zu optimieren und Fehler zu vermeiden.

Mobilität: Verbessern Sie Ihre Kommunikationswege!

Ob beim Kunden vor Ort oder auf Dienstreise im Ausland: Wer die Vorteile kollaborativer Zusammenarbeit voll ausschöpfen will, braucht entsprechende Mobilfunktarife. Anbieter wie die Telekom bieten spezielle Business-Angebote, mit denen kleine und mittelständische Unternehmen einfach und bequem mobil arbeiten: Inklusivminuten oder Flatrates für Auslandstelefonate und ein höheres Datenvolumen erleichtern die Kommunikation zwischen einzelnen Unternehmensbereichen – auch über Ländergrenzen hinweg. Dabei lassen sich mit MultiSIM Smartphone, Tablet und Laptop bequem miteinander vernetzen. Alle Geräte nutzen nur noch einen Tarif. Das erleichtert das Abrechnen und schafft einen besseren Überblick aller in Anspruch genommenen Leistungen. Dank des ausgezeichneten Mobilfunknetzes der Telekom sind Mitarbeiter auch in ländlichen Regionen bestens erreichbar.

Nützliche Links