Patentserver ist ans Netz gegangen

Täglich werden überall in Deutschland neue Erfindungen gemacht. Häufig wissen die Erfinder allerdings zu wenig darüber, wie sie ihre Erfindung schützen und damit später wirtschaftlich nutzen können. Die Folge: Erfindungen werden vorschnell veröffentlicht und damit die Möglichkeit auf späteren Patentschutz verwirkt. Hier hilft der neue Patentserver des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie, der gestern an das Netz gegangen ist. Der Server erschließt umfassende Informationen rund um das Thema Patente und Geistiges Eigentum.

Anzeige
© Heise Business Services

Wie melde ich ein Patent an? In welchen Datenbanken kann ich nach dem neuesten Stand der Technik recherchieren? Wie verwerte ich meine Erfindung? Was ist eine Lizenz? Auf diese Fragen gibt der Patentserver eine Antwort. Das Portal informiert zudem über die Förderprogramme des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie im Bereich des geistigen Eigentums und stellt zahlreiche Kontakte und Beratungsadressen für die Patentierung und Verwertung von Erfindungen zur Verfügung.

Der Patentserver ist für jedermann unter der Internetadresse „www.patentserver.de“ zugänglich. (BMWi/ml)