Bundesbank bestätigt restriktivere Kreditvergabe

Laut dem aktuellen „Bank Lending Survey“ (BLS), der neuesten Umfrage zum Kreditgeschäft im zweiten Quartal 2009, haben die befragten Institute ihre Angebotsbedingungen erneut in allen Geschäftsbereichen verschärft, wie heute die Deutsche Bundesbank mitteilte.  Nachdem die drei vorherigen Umfragerunden von deutlich restriktiven Anpassungen der Kreditvergabekonditionen gekennzeichnet waren, gaben die Institute im zweiten Quartal dieses Jahres allerdings an, ihre Kreditstandards per saldo nur noch leicht verschärft zu haben. Hingegen wurden die Margen teilweise kräftig ausgeweitet.

Die BLS-Umfrage zum Kreditgeschäft der Banken im Euroraum wird vierteljährlich durchgeführt. Die Antworten der 17 teilnehmenden deutschen Banken fasst die Deutsche Bundesbank regelmäßig zu einem nationalen Ergebnis zusammen.

Im Einzelnen verschärften die teilnehmenden deutschen Banken per saldo ihre Standards im Kreditgeschäft mit Unternehmen nur leicht, weiteten jedoch gleichzeitig ihre Margen sowohl für durchschnittlich riskante als auch für risikoreichere Ausleihungen kräftig aus. Dabei war der Rückgang der Verschärfung bei den Kreditstandards im Quartalsvergleich der größte seit Beginn der BLS-Erhebung im Jahr 2003. Betroffen waren von diesen Anpassungen sowohl große als auch kleine und mittlere Unternehmen sowie Kredite aller Fristigkeiten. Dabei sahen sich die Umfrageteilnehmer einer spürbar gestiegenen Nachfrage gegenüber, die jedoch aufgrund von Mehrfachanfragen bei verschiedenen Banken nach Einschätzung der Bundesbank nach oben verzerrt sein dürfte.

Für das dritte Quartal 2009 erwarten die Umfrageteilnehmer eine weitere leichte Verschärfung ihrer Richtlinien für Kredite an Unternehmen.

Die Juliumfrage enthielt abermals Zusatzfragen zu den Auswirkungen der Finanzmarktkrise auf das Kreditangebotsverhalten der befragten Banken. Nach den Angaben der Bankmanager haben die Refinanzierungsprobleme insgesamt etwas abgenommen und die Kreditvergabekonditionen weniger stark beeinflusst als in den drei Monaten zuvor.

Die Antworten zur Frage nach den Auswirkungen der Ankündigung und Einführung von Regierungsmaßnahmen zur Stabilisierung des Finanzsystems deuten laut Bundesbank darauf hin, dass sie den Marktzugang der befragten Institute zu großvolumiger Finanzierung im Vergleich zum Vorquartal im Durchschnitt leicht verbessert haben. Die Beeinträchtigungen aus Eigenkapitalrestriktionen und ihre negativen Auswirkungen auf die Kreditvergabe bestanden im abgelaufenen Quartal aber weiter fort.

Die Einführung der neuen Eigenkapitalrichtlinie nach Basel II hat nach Angaben der Bundesbank nur bei einer Minderheit der befragten Banken einen restriktiven Einfluss auf ihre Kreditvergabepolitik.

Die aggregierten BLS-Umfrageergebnisse für Deutschland stehen als kostenlose Downloads im Internet zur Verfügung:

(Deutsche Bundesbank/ml)