Biometrische Signatur
Behrens & Schuleit digitalisiert handschriftliche Unterschriften

Behrens & Schuleit (B&S) will auf der diesjährigen DMS Expo (Halle 7, Gang C, Stand C004) eine Lösung zur handgeschriebenen elektronischen Signatur vorstellen. Das Unternehmen will die erforderliche Hard- und Software in einem Produkt kombiniert haben, das höchste Ansprüche an Integrität und Sicherheit erfüllen soll.

Obwohl viele Unternehmen, Behörden und Organisationen ihre Geschäftsprozesse und interne Sachbearbeitung mittels DMS digitalisiert und automatisiert haben, gibt es immer noch einen Punkt, der den durchgehend elektronischen Workflow unterbricht: das Ausdrucken und Unterschreiben von zu authentifizierenden Dokumenten, die zur Weiterverarbeitung erneut digitalisiert werden müssen. Die B&S-Lösung soll diesen unnötigen Aufwand eliminieren.

Die Lösung zur Erstellung handgeschriebener elektronischer Unterschriften soll Hard- und Software zu einem Gesamtpaket kombinieren, das alle Anforderungen an ein elektronisches Signatursystem erfüllt. Dazu werden in in einer Textverarbeitungssoftware erstellte und in PDFs umgewandelte Dokumente an die Software übergeben und vom Anwender mittels eines Unterschriften-Pads unterschrieben. Die Unterschrift wird mit den biometrischen Daten im Dokument gespeichert, das zusätzlich verschlüsselt wird. Da die B&S-Lösung komplett in die DMS-Software DocuWare integriert ist, soll das Dokument dann automatisch in DocuWare archiviert werden. Indexbegriffe werden ohne manuelles Eingreifen aus dem Dokument übernommen.

Behrens & Schuleit bieten eine durchgängige Zertifizierung nach dem secAsym-Verschlüsselungsstandard, der momentan die höchsten am Markt bekannten Anforderungen an Signatur-Pads und die Kommunikation zwischen Soft- und Hardware stellen soll. Er soll Signatursysteme vor Angriffen durch Viren, Trojaner und Hacker schützen und dem Betreiber eine ausreichende Sicherheit bei der Beweisführung anhand eines händisch-elektronisch signierten Dokumentes garantieren.

„Derzeit gibt es keine Lösung, mit der in Europa auch nur annähernd so viele Arbeitsplätze mit Signatur-Pads und Software zur handgeschriebenen E-Signatur ausgestattet sind. Wir bieten Anwendern die weltweit höchste Sicherheit und Qualität“, so Thomas Rick, Geschäftsführer, Behrens & Schuleit GmbH. „Die biometrische Unterschrift ist sicherer als die auf Papier. Und damit die Anwender das auch vor Gericht beweisen können, liegt für die Lösungen zur elektronischen Signatur das Gutachten eines unabhängigen, vor Gericht zugelassenen Schriftsachverständigen vor.“

Neben der Lösung zur handgeschriebenen elektronischen Signatur will Behrens & Schuleit auf der DMS Expo ganzheitliche Lösungen in den Bereichen Dokumenten- und Workflow-Management sowie Dokumentenerfassung präsentieren und Messebesuchern zeigen, wie sie mit dem Office-Excellence-Verfahren ihre Effizienz der Verwaltungstätigkeit nachhaltig steigern können. (Quelle: Behrens & Schuleit GmbH/GST)