Zeitguthaben
Größere Betriebe setzen vermehrt auf Langzeitkonten

IAB-Kurzbericht 3/2013, © Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung
Kostenfreier Download

Nach Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) können Arbeitnehmer in 2 % der Betriebe Zeitguthaben auf separaten Langzeitkonten buchen. Während bei kleineren Betrieben mit weniger als 250 Mitarbeitern Langzeitkonten seit Jahren sehr wenig verbreitet seien, ist in den größeren Betrieben mit mindestens 500 Beschäftigten der Anteil in den letzten zehn Jahren offenbar deutlich gestiegen.

Hätten vor zehn Jahren erst 12 % der größeren Betriebe Mitarbeitern ein separates Langzeitkonto angeboten, seien es inzwischen 22 %. Bei den mittleren Betrieben verfügen laut IAB 12 % über Langzeitkonten. Genauso hoch habe der Anteil bereits im Jahr 2002 gelegen.

Ein weiteres Ergebnis war, dass Arbeitnehmer die angesparte Zeit am häufigsten für längere Freistellungen oder Familienzeiten verwendeten. Für Weiterbildung würden die Guthaben seltener genutzt.

Den Kurzbericht 3/2013 gibt es beim IAB kostenfrei als PDF zum Herunterladen. Auf der IAB-Infoplattform Arbeitszeitkonten gibt es zudem Informationen zum Forschungsstand und zur beschäftigungspolitischen Diskussion. (Quelle: IAB/sp)