Know-how für Kleinunternehmer
Cloud-Buchhaltung wird zur Serviceplattform

Das Rechnungsprogramm Lexoffice von Haufe Lexware verwandelt sich derzeit in eine Serviceplattform: mit kostenlosen Vorlagen, Rechner, Grundlagenwissen und Datenbanken. Die Anbieter wollen damit Selbstständigen und Gründern im Arbeitsalltag helfen.

Anzeige
© just 4 business

Im Serviceteil der Webseite von Lexoffice findet sich nun Unterstützung für die Erledigung von verschiedenen betriebswirtschaftlichen Aufgaben. Integriert sind z.B. ein IBAN-Rechner und Vorlagen für Bewirtungskostenbelege sowie Ratgeber in Sachen Gewerbesteuer oder Abschreibungen. Im Blog-Bereich werden auch Themen wie „Nebenberuflich selbstständig in der Elternzeit“ behandelt.

Für Steuerberater und Buchhaltungsbüros sei Lexoffice nun ebenfalls die passende Anlaufstelle: Diese Zielgruppe findet hier Informationen und kostenlose Schulungsversionen, um effizienter mit ihren Mandanten zusammenzu arbeiten.

Die Lexoffice-Roadmap erläutert Isabel Blank, Geschäftsführerin bei Haufe-Lexware: „Mit der erfolgreichen Entwicklung vom Single Product hin zum facettenreichen Ökosystem greifen wir die Wünsche unserer Community auf und bauen Lexoffice auch zukünftig weiter aus – zu einer umfangreichen Plattform mit innovativen Lösungen, Tools und Angeboten für Kleinunternehmer.“ (Quelle: Haufe Lexware/)