IT-Investitionen
Der Mittelstand bringt seine IT-Systeme up to date

IT - Systemeinführung im Mittelstand, © Kienbaum
Kostenfreier Download

Laut einer aktuellen Kienbaum-Studie ist der deutsche Mittelstand derzeit verstärkt daran interessiert, seine IT-Infrastruktur zu modernisieren. Demnach wollen drei von vier Mittelständlern ein neues IT-System einführen oder haben vor kurzem ihre IT-Landschaft neu aufgestellt. Investitonen in die Konsolidierung vorhandener und die Anschaffung neuer IT-Systeme lohnten sich demnach allemal.

Dennoch ließen viele Unternehmen „derzeit die Möglichkeit ungenutzt, ihre Umsatzrendite durch Investitionen in ihre IT zu steigern“, beklagt Heinz Linss, Experte für IT-Systemeinführung bei Kienbaum und Autor der Studie. Etliche Unternehmen vernachlässigten in wichtigen Geschäftsbereichen die Qualität ihrer IT-Systeme. Das könne „zu einer fatalen Stagnation in der IT-Infrastruktur erfolgsrelevanter Abteilungen führen“.

Für die Studie hat die Managementberatung Kienbaum im vergangenen Jahr 85 mittelständische Unternehmen aller Branchen befragt. Den vollständigen Ergebnisbericht der Studie gibt es kostenfrei als PDF zum Herunterladen. (Quelle: Kienbaum/rs)