KfW-Innovationsbericht
Europa ist die Innovationsbremse des Mittelstands

KfW-Innovationsbericht Mittelstand 2014, © KfW
Kostenfreier Download

Laut dem neuesten Innovationsbericht der KfW Bank geht die Innovationstätigkeit im deutschen Mittelstand im dritten Jahr in Folge zurück. Nur noch 28 % der kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) investierten demnach im Untersuchungszeitraum (2011–2013) in innovative Produkte und Prozesse. Ein wesentlicher Auslöser für den Rückgang sei dabei der anhaltende konjunkturelle Stillstand in Europa.

Besonders bedenklich sei die Entwicklung bei sehr kleinen Unternehmen und in den forschungsarmen Branchen – und das, obwohl der KfW-Innovationsbericht gleichzeitig belegt, dass Innovationen im Mittelstand schneller steigende Umsätze generieren, höhere Renditen erzielen und mehr Arbeitsplätze schaffen. Deshalb gelte es, „einen weiteren Rückzug der Mittelständler aus der Innovationstätigkeit zu verhindern“, warnt Dr. Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW, und fordert, die Wirtschaftspolitik müsse hier „weiterhin am Ball bleiben“.

Den vollständigen „KfW-Innovationsbericht Mittelstand 2014“ gibt es kostenlos als PDF zum Herunterladen. (Quelle: KfW Bank/rs)