Breitbandausbau
Die NGA-Versorgung in Deutschland ist mittelmäßig

Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien in Unternehmen, © Destatis
Kostenfreier Download

Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verfügte im Jahr 2014 lediglich jedes vierte deutsche Unternehmen (25 %) mit zehn und mehr Beschäftigten über einen NGA-Breitbandanschluss (Next Generation Access) von mindestens 30 MBit/s. Beim besonders für den Mittelstand wichtigen Standortfaktor Breitbandausbau bleibt Deutschland damit weiterhin Mittelmaß und liegt nur geringfügig über dem Durchschnitt aller EU-28-Staaten (23 %).

Auf dem Spitzenplatz in der Europäischen Union lag 2014 einmal mehr Dänemark, wo bereits mehr als jedes zweite Unternehmen (53 %) einen schnellen Breitbandanschluss nutzt. Auch bei unseren Nachbarn Niederlande und Belgien (je 43 %) sowie in Schweden (41 %) ist das Highspeed-Internet weit verbreitet. Unternehmen in Italien (12 %), Griechenland und Kroatien (je 10 %) sind hingegen selten besonders schnell im Netz unterwegs. Die Schlusslaterne hält Zypern mit 5 %.

Einzelne Übersichtstabellen zu der Erhebung gibt es bei Destatis auf der Themenseite IKT in Unternehmen. Die ausführlichen Ergebnisse stehen auch als kostenloses PDF zum Herunterladen zur Verfügung. (Quelle: Destatis/rs)