Hannover Messe
Manipulierte Roboter gefährden die Industrie 4.0

Safe-Lock-Datenblatt, © Trend Micro
Safe Lock

Der hohe Vernetzungsgrad der Industrie 4.0 eröffnet nicht nur Chancen, sondern birgt auch erhebliche Sicherheitsisiken von ganz eigener Art. Welche Auswirkungen es haben kann, wenn Roboter per Schadcode manipuliert werden, demonstriert der Sicherheitsanbieter Trend Micro auf der Hannover Messe (Halle 8, Stand D08).

Die Standbesucher können einem Roboterarm dabei zusehen, wie er einen programmierten Arbeitsablauf durchführt, und beobachten, welche Auswirkungen eine Infektion mit Schadcode auf diesen Ablauf hat. Trend Micro nutzt diese Demonstration, um auf seine Sicherheitslösung Safe Lock aufmerksam zu machen. Sie soll verhindern, dass unerlaubte Programme auf Systemen installiert und ausgeführt werden. Die aktuelle Version 2 von Safe Lock unterstützt neben den aktuellsten Betriebssystemen auch die veralteten, aber in der Industrie noch häufig eingesetzten Systeme Windows XP und Windows 2000. Datenblatt dazu steht bei Trend Micro als PDF zum Download. (Quelle: Trend Micro/db)