Dokumente scannen und archivieren
Webinare räumen Fragen zu PDF/A aus

Das PDF/A Competence Center startet in 2009 mit einer regelmäßigen, kostenlosen Reihe von Webseminaren, so genannten Webinars. Das erste Webinar findet am 20. Januar 2009 von 11:00 bis 11:45 Uhr statt. Teilnehmer können sich ausführlich zum Thema „PDF/A für gescannte Dokumente“ informieren. Sie erfahren, wie gescannte Dokumente effizient komprimiert und in das PDF/A-Format konvertiert werden können. Weiterlesen →Dokumente scannen und archivieren
Webinare räumen Fragen zu PDF/A aus“

BITKOM-Prognose
2,7 Prozent mehr öffentliche Investitionen in Hightech

Bund, Länder und Kommunen werden 2009 voraussichtlich 18,1 Mrd. Euro in IT und Telekommunikation investieren, meldet der Branchenverband BITKOM. Das wären 2,7 % mehr als im laufenden Jahr 2008. Basis der Prognose ist eine Untersuchung des Marktforschungsinstituts TechConsult. Nach BITKOM-Schätzung sind allein rund 8 Mrd. Euro notwendig, um öffentliche Verwaltung, Gesundheitswesen, Schulen und Sicherheitsbehörden mit neuen Technologien auf den aktuellen Stand zu bringen. Weiterlesen →BITKOM-Prognose
2,7 Prozent mehr öffentliche Investitionen in Hightech“

Elektronisches Einschreiben
De-Mail vereinfacht die Kommunikation mit Behörden

So schnell und bequem E-Mails im Vergleich zu klassischen Briefen sind – für den Austausch rechtlich sensibler Daten und die Wahrung von Terminen bei Behörden taugt die elektronische Kommunikation nur sehr bedingt. Sie ist ohne zusätzliche Maßnahmen unsicher und leicht fälschbar – das soll in Zuklunft anders werden. Derzeit arbeiten das Bundesinnenministerium und private Dienstleister an einem besonderen E-Mail-Dienst, der so genannten De-Mail. Der Dienst soll im Jahr 2010 starten und wird unter anderem eine beweiskräftige Versand- und Zustellbestätigung erlauben. Weiterlesen →Elektronisches Einschreiben
De-Mail vereinfacht die Kommunikation mit Behörden“

Steuerbürokratieabbbaugesetz
Der Bund plant umfangreiche Änderungen bei der Steuerabwicklung

Sämtliche Steuererklärungen von Unternehmen sollen vom Veranlagungsjahr 2011 an standardmäßig elektronisch an die Finanzbehörden übermittelt werden. Das will die Bundesregierung mit dem Gesetzentwurf zur Modernisierung und Entbürokratisierung des Steuerverfahrens (Steuerbürokratieabbbaugesetz) festschreiben. Um Härtefälle zu vermeiden, können die Finanzämter allerdings auch auf eine elektronische Übermittlung verzichten. Neben der elektronischen Abwicklung als Standardverfahren sind eine Reihe weiterer Änderungen (siehe Kasten unten) vorgesehen. Weiterlesen →Steuerbürokratieabbbaugesetz
Der Bund plant umfangreiche Änderungen bei der Steuerabwicklung“

Weiße Flecken
Bundestag berät über die ländliche Breitbandversorgung

Für eine schnelle Verbesserung der Breitbandversorgung in ländlichen Räumen setzen sich nun auch die beiden Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD in einem Antrag im Bundestag ein. Darin wird die Bundesregierung aufgefordert, ihre Anstrengungen für eine flächendeckende Versorgung zu intensivieren. Vor allem den vielen mittelständischen Betrieben in ländlichen Bereichen sollen möglichst schnell die Bandbreiten zur Verfügung stehen, die sie für innovative Dienstleistungen und Anwendungen benötigen. Weiterlesen →Weiße Flecken
Bundestag berät über die ländliche Breitbandversorgung“

Podiumsdiskussion
Breitbandinitiative diskutiert die Internet-Anbindung auf dem Land

Auf einer Podiumsdiskussion der Deutschen Breitbandinitiative zur Schließung der Breitbandlücken im ländlichen Raum waren sich die Teilnehmer auf der CeBIT darin einig, dass schnelle Internet-Anbindungen auch in ländlichen Gegenden der Republik immer dringender für die Wirtschaft werden. Gerade ländliche mittelständische Betriebe leiden unter den noch bestehenden Lücken. Weiterlesen →Podiumsdiskussion
Breitbandinitiative diskutiert die Internet-Anbindung auf dem Land“

Statistisches Bundesamt
Virtuelle Behördengänge werden immer beliebter

Immer mehr deutsche Unternehmen nutzen die Möglichkeit, Behördengänge online zu erledigen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, griffen im Jahr 2007 rund 49 % der Unternehmen mit Internet-Zugang auf Online-Dienstleistungen der Behörden zurück. Das sind +18 Prozentpunkte gegenüber dem Vorjahr. Am häufigsten werden Formulare heruntergeladen (81 %) und Informationen eingeholt (73%). Weiterlesen →Statistisches Bundesamt
Virtuelle Behördengänge werden immer beliebter“