Mittelstandsindex Juli 2013
Bei den IT-/TK-Investitionen herrscht Sommerflaute

Mittelstandsindex Juli 2013, © techconsult
Mittelstandsindex Juli 2013

Die wirtschaftliche Dynamik der mittel­ständischen Unter­nehmen in Deutsch­land hat sich im Juli deutlich ver­bessert. Gegenüber Juni kletterte der Index der realisierten Um­sätze um sechs Zähler nach oben auf 116 Punkte. Die Firmen mit ge­stiegenen Um­sätzen konnten sich gegen­über denen mit rück­läufigen Umsätzen, nach einem Ein­bruch im Juni, wieder deutlich durchsetzen.

Anzeige

Der Ausblick auf die kommenden drei Monate ist von deutlichem Optimismus geprägt. Der Index machte einen Sprung nach oben und legte gegenüber dem Vormonat um 13 Punkte zu, so dass er im Juli einen Wert von 125 Punkten aufweisen kann.

Seit April bewegt sich die Investitionslaune in IT-/TK Produkte und Lösungen der mittelständischen Unternehmen auf Talfahrt. Auch im Juli verspürten die Unternehmen keine allzu große Lust in Informationstechnologie zu investieren. Die derzeitige Sommer- bzw. Ferienzeit lässt in der Regel viele Unternehmen einen Gang zurückschalten und Investitionen schieben. Der Index der getätigten IT-/TK-Ausgaben fiel daher folgerichtig bei 103 Punkten auf einen Jahrestiefstand. Die Ausgabentätigkeit dürfte sich jedoch in den kommenden drei Monaten wieder deutlich verbessern. Der Erwartungsindex legte gegenüber dem Vormonat um vier Punkte zu und liegt aktuell bei einem Stand von 112 Punkten.

Der IT-Mittelstandsindex ist ein Projekt von Fujitsu und techconsult. (Quelle: techconsult/yc)