RZ-Verkabelung
Die tde-Road­show 2018 beginnt in Hannover

© tde - trans data elektronik GmbH

Derzeit geht es darum, die Rechen­zentren fit für die rasant stei­gende Daten­last zu machen. Die mög­lichst schnelle Migra­tion zu höheren Über­tragungs­raten steht auch im Fokus der dies­jährigen tde-Road­show, die am 27. Februar in der HDI Arena Hannover startet.

Von dort aus geht es unter dem Motto „Gigabit bis Terabit: (R)Evolution der Netze“ 2018 nach Mainz (5. Juni) und Düsseldorf (7. November). Zum Themenspektrum gehören paralleloptische Infrastrukturen mit MPO/MTP und OM5, Packungsdichte und Energieeffizienz, normkonforme Messungen sowie Software fürs RZ-Infrastukturmanagement. Als Partner mit an Bord sind wieder AixpertSoft, Fluke Networks, Draka Prysmian, Tele Südost Netze (TSO) und US Conec; tde selbst wird dabei das im vergangenen Herbst eingeführte modulare Verkabelungssystem tML vorstellen. Best-Practice-Beispiele, Workshops und Live-Demos ergänzen das Vortragsprogramm. In den Pausen informieren die Hersteller an ihren Ständen, und Besucher können sich in direkten Gesprächen mit den Experten austauschen. Die Anmeldung ist bereits online möglich.

Veröffentlicht am