DeutschlandLAN und Managed IT-Services
Telekom stellt neue Cloud-Lösungen für KMU vor

Auf der CeBIT 2014 (10–14. März 2014) präsentiert die Deutsche Telekom neue Cloud-Lösungen für Mittelständler, darunter einen gemanagten Arbeitsplatz aus der Private Cloud und integrierte Produkte für das vernetzte Arbeiten wie eine Telefonanlage aus dem Netz auf Lync-Basis.

Neue Module gibt es bei DeutschlandLAN, dem Komplettangebot der Telekom für vernetztes Arbeiten. Bei DeutschlandLAN bucht der Kunde zunächst einen IP- oder VDSL-Anschluss als Basismodul und fügt dann nach dem Baukastenprinzip passende Module aus der Cloud hinzu.

Die neue Telefonanlage aus dem Netz auf Basis von Microsoft Lync z.B. decke neben klassischen Merkmalen wie der Anbindung an das öffentliche Festnetz und die Mobilfunknetze, Rufumleitung und Weiterleitung auch Funktionen wie Outlook-Integration, Webkonferenzen, Präsenzstatusanzeige oder paralleles Klingeln ab.

Weitere neue Module sind Cloud-Apps wie Office 365, Sicherheitslösungen von Symantec oder Online-Speicherplatz von Strato.

Im Rahmen ihrer Managed IT-Services zeigt die Telekom auf der CeBIT 2014 den Managed Workplace. Unternehmen erhalten hier Arbeitsplätze aus der Private Cloud. Dabei hostet die Telekom den Arbeitsplatz in einem Rechenzentrun in Deutschland und stellt entsprechende Leistungen über das Netz bereit.

Ebenfalls neu bei Managed IT-Services ist Mobility for SAP. Damit greifen Nutzer unabhängig von Standort und Endgerät über eine mobile Verbindung ohne zusätzliche Middleware wie dedizierte Server auf CRM– und ERP-Daten in SAP zu. (Quelle: Telekom/hw)