Start-ups
Öster­reich fördert den Product Launch mit 200.000 Euro

Das Pro­gramm AT:net, mit dem das Bundes­kanzler­amt die Markt­einführung von digitalen Produkten und Anwen­dungen unter­stützt, geht in die vierte Runde: Die Öster­reichische Forschungs­förderungs­gesellschaft (FFG) verwaltet dieses Mal 7 Mil­lionen Euro, die an inno­vative Unter­nehmen, Forschungs­einrichtungen, Uni­versitäten oder auch Vereine und Einzel­personen fließen.
Weiterlesen →Start-ups
Öster­reich fördert den Product Launch mit 200.000 Euro“

Open Research
Bremer Hirn­forscher publi­zieren Neuro­implantat als Open Hardware

Wissen­schaftler vom Zentrum für Kog­nitions­wissen­schaften der Univer­sität Bremen haben in einem Artikel im Open-Access-Journal MDPI Sensors ein kabel­loses Neuro­implantat für neuro­prothetische An­wendungen vorgestellt. Weiterlesen →Open Research
Bremer Hirn­forscher publi­zieren Neuro­implantat als Open Hardware“

Veröffentlicht am

Urban Gardening
Space10 macht den Grow­room zu Open Source

Der Grow­room ist ein kugel­förmiger höl­zerner Pavillon, mit dem man in der eigenen Wohnung Nahrungs­pflanzen anbauen kann. Ent­worfen wurde er von dem dänischen Design­studio Space10, das eng mit dem schwe­dischen Möbel­konzern Ikea zu­sammen­arbeitet. Nun wurde die Kon­struktion unter einer Open-Source-Lizenz frei­gegeben, eine An­leitung zum Bau und die Steuerungs­dateien für eine CNC-Fräse oder einen Laser­cutter stehen frei verfüg­bar auf GitHub und auf Google Drive.

Weiterlesen →Urban Gardening
Space10 macht den Grow­room zu Open Source“

Veröffentlicht am

Open Source Monitoring Conference
Bis 30. Juni läuft der Call for Papers zur OSMC 2017

Vom 21. bis zum 24. November 2017 findet im Nürnberger Holiday Inn City Centre die zwölfte Open Source Monitoring Conference statt. Zu dieser weltweit führenden Veranstaltung im Bereich Open Source Monitoring werden rund 250 Systemtechniker, Entwickler, Netzwerkspezialisten und IT-Manager erwartet. Weiterlesen →Open Source Monitoring Conference
Bis 30. Juni läuft der Call for Papers zur OSMC 2017″

Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen

Im Februar dieses Jahres hatte das Bundes­ministerium des Innern (BMI) das Pilot­projekt „Modell­kommune Open Govern­ment“ gestartet. Ge­meinden konnten sich um eine auf zwei Jahre be­fristete Unter­stützung von jeweils 50.000 Euro für Open-Govern­ment-Maß­nahmen be­werben. Laut BMI meldeten sich 26 Gemeinden und Städte, von denen eine Jury nun neun aus­gewählt hat, nämlich Köln, Bonn, Moers, Olden­burg, Merzenich, Tengen, Brandis sowie die Land­kreise Saale­kreis und Marburg-Biedenkopf.

Weiterlesen →Verwaltung Innovativ
Das BMI fördert neun Open-Govern­ment-Modellkommunen“

Open Source
Die Linux-Tage Tübingen und Kiel rufen zum Mitmachen auf

Am 24. Juni findet zum dritten Mal der Tübix statt, der Tübinger Linux-Tag. In den Räumen des Wil­helm-Schickard-Instituts für Infor­matik können sich die Be­sucher kosten­los über Linux und freie Soft­ware in­formieren und mit anderen Interes­senten aus­tauschen. Für Kinder aus den Alters­stufen der 4. bis 9. Klasse organisiert der Verein Teckids e.V. wie schon im vergan­genen Jahr wieder die Mini-Frog­Labs mit Work­shops etwa zur Roboter­program­mierung und zum Elektronik­basteln mit dem Arduino. Der­zeit suchen die Ver­anstalter von Tübix in einem Call for Papers nach Themen für Work­shops, Lightning Talks und Vor­trägen. Ein­sende­schluss ist der 21. Mai, das end­gültige Pro­gramm wird am 28. Mai bekanntgegeben. Weiterlesen →Open Source
Die Linux-Tage Tübingen und Kiel rufen zum Mitmachen auf“

Veröffentlicht am

Open Seeds
Das erste deutsche Open-Source-Gemüse ist da

Die Cocktail­tomate Sunviva ist das erste Gemüse, das in Deutsch­land unter einer Open-Source-Lizenz ver­trieben wird. Die Samen der süßen und in der Farbe leuch­tend gelben Tomate dürfen nach Aus­saat und Ernte kosten­los wieder neu ge­wonnen, ver­wendet und weiter­gegeben werden. Die bislang üb­lichen in­dustriellen Züchtungen hin­gegen sind mit einem Sorten- und Patent­schutz ver­sehen, der etwa die Weiter­verwendung der Samen aus­schließt. Das macht vor allem in Ent­wicklungs­ländern den Anbau von Nahrungs­mitteln oft un­erschwing­lich teuer.

Weiterlesen →Open Seeds
Das erste deutsche Open-Source-Gemüse ist da“