Mittelstandskomponente stärker berücksichtigen

Auch der Mittelstandsbeirat des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie mahnte anlässlich seiner Sitzung Mitte der Woche, die Unternehmenssteuerreform solle die Europatauglichkeit und die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Unternehmen verbessern und dürfe nicht zu Lasten der kleinen und mittelgroßen Unternehmen gehen.

Anzeige
c't wissen - DSGVO 2020 in der Praxis

Das zweite Thema des Mittelstandsbeirates war die Innovationsförderung für kleine und mittlere Unternehmen. Der Mittelstandsbeauftragte der Bundesregierung, der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Technologie, Hartmut Schauerte stellte die geplante Neustrukturierung der Innovationsförderung vor. Die Programme, die auf die mehr als 100.000 innovativen Unternehmen des Mittelstandes in Deutschland zielen, sollen deutlich nutzerfreundlicher und ihre Abwicklung effizienter werden. Kernbestandteil der neuen Förderstruktur soll ein zentrales Programm für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen sein, das mit einem Fördervolumen von deutlich über 300 Mio. Euro pro Jahr startet. (BMWi/ml)

Weitere Meldungen zum Thema Unternehmenssteuerreform (Auswahl):