Live-CD von Kubuntu 6.06 im Sonderheft

Umsteigen auf Linux – mit den besten Tipps für Windows-Anwender, das ist das Thema des neuesten internationalen Specials, das die Content Production GbR im Auftrag von VNU Business Publications Deutschland produziert hat. Dem Sonderheft, das in sechs Sprachen in 10 Ländern erscheint, liegt eine CD bei, die die Live-Version 6.06 von Kubuntu-Linux bootet. Damit „können Sie auch ohne Linux-Kenntnisse loslegen, ohne die Sicherheit Ihres Windows-PCs zu gefährden“, heißt es im Editorial der Profi-Tipps von PC Direkt.

Tauschbörsianer fühlen sich unbeobachtet

Ein Schlag der Staatsanwaltschaft Köln gegen mutmaßliche Raubkopierer sei fast wirkungslos gewesen, schreibt die Computerzeitschrift PC Professionell. Ermittelt wurde gegen 3500 eDonkey-Nutzer, die urheberrechtlich geschützte Dateien getauscht haben sollen. Expertenstudien hätten aber gezeigt, dass der P2P-Verkehr in Deutschland nur um 15 Prozent sank und nach drei Wochen wieder das ursprüngliche Niveau erreichte. Weiterlesen → „Tauschbörsianer fühlen sich unbeobachtet“

Core 2 Duo-Prozessoren werden Pentium ablösen

Die Einführung neuer Prozessoren von Intel rückt in greifbare Nähe. Ende Juli sollen die ersten Core 2 Duo-CPUs mit neuer Architektur verfügbar sein, die das Ende der bisherigen Pentium-Reihe einläuten. Der Markenname Pentium werde damit vom Markt verschwinden. Entsprechende Prozessoren würden sich allenfalls im Budget-Bereich noch halten können, berichtet die Computerzeitschrift PC Professionell. Weiterlesen → „Core 2 Duo-Prozessoren werden Pentium ablösen“

Spyware in Windows XP überprüft Echtheit

Das Betriebssystem Windows XP „telefoniere täglich nach Hause“, schreibt die Computerzeitschrift PC Professionell. Dies geschehe durch die Windows-Echtheitsprüfung (Windows Genuine Advantage, WGA), die nach einem Update täglich selbst verifiziere, ob das Betriebssystem noch eine gültige Seriennummer hat. Da dies unsichtbar für den Nutzer im Hintergrund passiere, würden Experten WGA sogar als Spyware einstufen. Weiterlesen → „Spyware in Windows XP überprüft Echtheit“

Für RSS-Feeds gelten wichtige Grundregeln

Veraltete Inhalte in RSS-Feeds sollten zeitnah gelöscht und in passenden Abständen aktualisiert werden, empfiehlt das Fachmagazin Internet Professionell. Nur so würden sie für den Leser von Interesse bleiben sowie abonniert und auch dauerhaft genutzt werden. Eigene RSS-Feeds sollte man in allen gängigen Online-Portalen anmelden, um so Sichtbarkeit und Reichweite der eigenen Feeds zu erhöhen. Man sollte sich auch darüber im Klaren sein, welche Inhalte überhaupt von den Nutzern der eigenen Seite erwartet werden. Fremde RSS-Feeds sollte man nicht blind übernehmen, sondern gezielt die Möglichkeiten nutzen, die Portale wie Go RSS bieten. Weiterlesen → „Für RSS-Feeds gelten wichtige Grundregeln“

Es darf weiterhin der und das Weblog heißen

Vor einem halben Jahr schrieben wir hier, dass der Artikel für den beziehungsweise das Weblog noch nicht feststeht:

Im Internet kommt es vor allem unter Kontrahenten in Kommentaren immer wieder zum Streit darüber, wie der richtige Artikel für das Wort Weblog lautet. Zurzeit sind beide Formen korrekt. Das Buch „Die deutsche Rechtschreibung“ des Duden-Verlags schreibt noch keine Regel vor und will in 2006 darüber entscheiden. Ein Anruf bei der Sprachberatung (0900/1870098) ergab, dass es auch keine so genannte „Vorzugsvariante“ gibt. Der Berater *vermutet* jedoch, dass die Schreibweise „vom Log“ (hat er so gesagt) abgeleitet werde, und deshalb (?) der bevorzugte Artikel „der“ lauten könnte. Aber wenn er tatsächlich *das* Log (lt. Duden den „Fahrgeschwindigkeitsmesser eines Schiffes“) meinte, hätte er den Artikel „das“ bevorzugen müssen. Vielleicht meinte er jedoch *den* Logos, das griechische Wort im Duden für „(die) sinnvolle Rede; (die) Vernunft; (das) Wort“. Mark Twain hat recht Recht (neue Rechtschreibung) gehabt: Deutsche Sprache – schwere Sprache, besonders dann, wenn es um Geschlechter und Anglizismen geht. Das Hörbuch von Zyx ist noch besser.

Laut einer Meldung der Fachzeitschrift Internet Professionell seien in der 24. Auflage des Dudens, die am 22. Juli erscheinen soll, beide Geschlecher korrekt.

Mini-Tool analysiert Crawler von Suchmaschinen

Das PHP-Skript Crawltrack (www.crawltrack.info) registriert die Besuche auf einer Website und liefert detaillierte Statistiken darüber. Besonders interessant sei dies, wenn man eine neue Website aufgesetzt hat, berichtet das Fachmagazin Internet Professionell: Wann untersucht Google die neuen Seiten? Und wann tauchen die Seiten dann tatsächlich im Google-Index auf? Wie regelmäßig schaut Google überhaupt vorbei? Weiterlesen → „Mini-Tool analysiert Crawler von Suchmaschinen“